Rot&Blond » Mein Podcast mit Blanche Elliz

Rot&Blond » Mein Podcast mit Blanche Elliz

Rot&Blond – überall da, wo es gute Podcasts gibt:  Spotify, i-Tunes, Deezer.

 

Rot&Blond ist Kulinarik für die Ohren.

» Kochen – (fast) ohne Rezept,

» Singen – als wären wir in der Waldbühne,

» Quatschen – wie man es nur in der Küche kann,

Worum geht es?

Um Gemüse & Genüsse, Liebe, Musik, Frauen & Männer, Rezepte, Philosophien, Intuition &Kreativität, Werte & Glaubenssätze, Töchter & Söhne, Katzen & Hunde und alles was das Leben lebenswert macht.

Wo kann man Rot&Blond hören?

Überall da, wo es gute Podcasts gibt, z.B.: Spotify,i-Tunes, Deezer   und natürlich hier auf der Seite.

Warum macht ihr das?

Weil es uns Spaß macht!

Rot&Blond, der erste musikalisch-kulinarische Küchen-Podcast.

Willkommen in meiner Küche:

Rot&Blond – gestatten, dass wir uns vorstellen?

  • Rot ist Holländerin, Wahlberlinerin und liebt die Farben rot und türkis.
  • Blond ist schwäbisch-norddeutsche Wahl-Berlinerin und mag fast alle Farben.
  • Rot singt und rockt täglich und lässt einmal im Jahr die Berliner- Waldbühne leuchten.
  • Blond bloggt und rockt kochend ihre Küche und lässt gerne täglich Gaumen & Seelen strahlen.
  • Rot & Blond sind Coaches.
  • Rot & Blond sind Freundinnen.
  • Rot & Blond sind Mütter.
  • Rot & Blond sind verliebt in das Leben.
  • Rot& Blond sind zusammen über 100 Jahre Weisheit.
  • Rot & Blond lieben High Heels. (Blond ist also immer noch viel zu klein neben Rot)

Rot, das ist meine Freundin Blanche Elliz.  Sängerin, Songwriterin, Frontfrau von Rumpelstil (Das Taschenlampenkonzert), Sprecherin, Bühnen und Live-Coach. Mit ihrem Programm „Singing out loud“ geht sie in Unternehmen und bringt die Bude zum Singen.

Blond, das bin ich Natali Borsi.  Foodbloggerin, Unternehmensberaterin, Systemischer Coach, Mediatorin und Achtsamkeitstrainerin.  Für ein würziges Coaching bitte hier entlang: www.nataliborsi.de

Lust auf Rot&Blond mit „cooking out loud“? 

Vielen Dank an den wunderbaren Schauspieler Oliver Mommsen für seine sonore Stimme auf der Intro-Musik von Blanche aus ihrem Song „High Heels“. Den ganzen Song könnt ihr hören in der Folge: „#1Rote Bete und die Liebe“. 

 

Diese Podcastfolgen von Rot&Blond sind live:

#22 Salbeibutter und die Unsterblichkeit

Über die Liebe zu Butter, wenn Salbei dabei ist!

Blanche (Rot) mag keine Butter, aber das schert Natali (Blond) nicht. Da muss Blanche durch. Ohne Rücksicht auf Blanches Vorurteil gegen Butter bereitet Natali eine Salbeibutter zu Ricotta-Gnocchi zu, die sogar Blanche überzeugt. Ob Blanche ihre Antipathie gegen Butter überwindet?
Blanche singt in dieser Folge:

Build me up Buttercup- Songwriter: Tony Macauley / Mike D’Abo
Auf Der Düne- Stephan Braun: Text, Damian Omansen: Musik

#21 Ricotta Gnocchi – oder heute schon blamiert?

Über italienische Klösse und die Blamage ihrer Aussprache!

Natali (Blond) ärgert gerne mal Blanche (Rot) und nimmt dafür sogar in Kauf sich zu blamieren. Blanche behauptet sie hat nie Angst sich zu blamieren, ob das so stimmt? Und mit was blamiert sich Natali? Hört selbst, und formt dabei köstliche Gnocchi. Einfach ein Ei mit Ricotta, Mehl und Parmesan zu einem Teig kneten und dann zu Gnocchi formen. Mit Rot&Blond im Ohr ganz schnell gekocht.
Blanche singt in dieser Folge:
Hey Soul Sister- Songwriter: Amund Bjorklund / Espen Lind / Pat Monahan
Con los Años Songwriter: Emilio Jr. Estefan / Gloria M. Estefan

.

#20 Caponata – Auberginen in (sizilianischer) Perfektion!

Über Reframing von Auberginen in der Küche und im Leben.

Wenn Blanche (Rot) in der Küche Auberginen sieht, dann denkt sie an Mussaka. Natali (Blond) hingegen schmeckt sofort Caponata, ein sizilianische Auberginengericht auf ihrer Zunge. Während Natali Caponata zubereitet, denkt Blanche über das Leben aus Sicht von Mussaka und Caponata nach und kommt zu dem Schluss: Das Leben ist wie die Aubergine eine Frage der Ansicht.
Blanche singt in dieser Folge:

Oh Sole Mio- Text und Musik: Eduardo Di Capua
Girl from Ipanema- Text und Musik: Norman Gimbel / Antonio Carlos Jobim / Vinicius De Moraes

#19 Gazpacho – wer wagt gewinnt!

Über Risikobereitschaft im Leben und im Kochen.

Eine kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse – das soll lecker sein? Ja sagt Natali (Blond) und überrascht Blanche (Rot) mit kreativer Sommerküche. Blanche liebt alles Spanische und verliebt sich ad hoc in diese kalte Suppe mit dem klangvollen Namen GAZPACHO. Zu geniessen an heißen Sommertagen, wenn man singen möchte „Oh baby it´s hot outside“. Freut Euch auf eine Duett von Rot&Blond, das kreativste Gazpacho Rezept außerhalb Spaniens und Gespräche über Risikobereitschaft beim kochen, leben und lieben.
Blanche singt in dieser Folge:

Baby it’s cold oustside: Text und Musik: Frank Loesser
Viva la Vida: Text und Musik: Coldplay

#18 2. Tomatensugo-Rezept ohne Geduld? Simply the best!

Über Vorurteile in der Küche und im Leben.

Tomatensugo kann viel Geduld erfordern, das wurde in unserer letzen Sendung klar. Weil Blanche (Rot) gar nicht so geduldig ist wie sie immer sagt, weiht Natali (Blond) sie in ihr schnellstes Sugo Rezept ein. Aber man bekommt nichts umsonst, denn dafür muss Blanche ihr Vorurteil über Butter überwinden. Schafft sie das? Soviel sei verraten, sie kann nicht wiederstehen – auch dieses Rezept ist Tomaten-Umami. Ihr solltet neugierig sein auf Tomatensugo ohne Geduld: it’s simply the best.
Blanche singt in dieser Folge:
„Let’s Call The Whole Thing Off“- Text & Musik: Ira & George Gershwin
„You’re Simply the Best“- Text & Musik: Mike Chapman und Holly Knight

#17 1. Tomatensugo-Rezept mit Geduld? Slow Food in Perfection!

Über Tomaten-Umami zur geduldigen Neugier.

Lieblingsgerichte sind immer Soulfood. Natali´s (Blond) schönstes Soulfood ist Tomatensugo, der viele Stunden lächelnd kochen darf. Hat Blanche (Rot) die Geduld auf diesen Genuss zu warten? Rot&Blond – Divas mit Geduld oder neugierige Gören? Seid gespannt!
Blanche singt in dieser Folge:
„Time After Time“- Text und Musik: Cyndi Lauper and Rob Hyman
„I’m feeling good“- Text und Musik: Anthony Newley and Leslie Bricusse

#16 Mango Mozzarella at Sunday Morning

Breakfast at Natali´s mit Männersuche

Tomate und Mozzarella kennt jeder – warum nicht mal die Tomate weglassen und überraschend ersetzen durch Mango, hat sich Natali (Blond) gedacht? Und dann noch die liebsten Freundinnen einladen und zusammen genießen? Blanche (Rot) besingt dabei stimm(ungs)voll den groovy Sonntag Morgen.
Blanche singt in dieser Folge:
„Senza una donna“- Text & Musik: Zucchero
„Sunday Morning“ – Textbearbeitung: Blanche Elliz, Musik: Maroon 5

#15 Trampo oder: sonnige Momente der Entscheidung

Über Visionen und klitzekleines Gemüse als mallorquinischer Salat

Im Takt schnibbeln ist wunderbar wenn Blanche (Rot) ein Lied über die Sonne singt. Und was schnibbelt Natali (Blond) ? Einen besonderen Salat, der Visionen erreichbar macht. Neugierig warum?
Blanche singt in dieser Folge:
Schneidebrett Impro: Blanche und Natali
„Don’t let the sun go down on me“: Musik: Elton John & Text Bernie Taupin

#14 Mit Aioli „Wird Alles Gut“

Über Nähe und Distanz mit Knoblauch in Zeiten von Social Distancing

Natali (Blond) denkt über das Thema Nähe und Distanz nach. Sie hält zu Corona Zeiten gerne mehr Distanz als sonst. Ihr Trick, damit auch Andere Distanz der Nähe zu ihr vorziehen? Vor dem Verlassen des Hauses ein bisschen Aioli naschen. Selbstgemacht mit oder ohne Ei. Sie zeigt Blanche (Rot) wie man mallorquinische Aioli mit Milch statt Ei zubereitet und vertut sich bei den Mengenangaben. Aber aus Fehlern lernt man ja und zum Glück wird am Ende ALLES GUT.
Blanche singt heute:
„Close To You“, Text: Hal David, Musik: Burt Bacharach und
„Alles wird Gut“, Musik & Text : Blanche Elliz

  • Rezept: Aioli – mallorquinischen Aioli ohne Ei!

#13 Obstkuchenrührteig – mit viel Zucchero

Über den Sinn oder Unsinn des „Gehorchen“ im Leben und in der Küche.

Natali (Blond) philosophiert beim backen eines Obstkuchen über die Frage des Gehorchens. Sie liest begeistert aus ihrem neuen Lieblingsbuch von Fabrice Midal mit den Titel: „Die innere Ruhe kann mich mal“. Blanche (Rot) als freiheitsliebende Holländerin stimmt mit ihrer Ukulele „Freedom“ von George Michael an.
Eines ist klar. Der Kuchen ist super lecker und die Podcast Hunde – inzwischen zwei – gehorchen nicht. Sie haben schon ihre innere Ruhe gefunden.
Blanche singt in dieser Folge:

Freedom-T&M George Michael
Everybody’s Gotta Learn Sometime- T&M James Warren

#12 Vinaigrette – si bon!

Ist Wissen Macht? Wenn man weiß, wie man eine Vinaigrette Sauce rührt auf jeden Fall.

Natali (Blond) ist überzeugt, dass man beim Kochen nur ein paar Basics beherrschen sollte, damit hat man die Macht über den eigenen Kochlöffel. Sie teilt ihre Kochlöffelmacht gerne mit Blanche (Rot). Wissen ist Macht und sollt immer geteilt werden, da sind die Damen sich einig.
Blanche singt in dieser Folge:
„Je ne regrette rien“ von Charles Dumont (Musik) und Michel Vaucaire (Text)
„C’est si bon“ von Henri Betti (Musik) und André Hornez (Text)

#11 Risotto mit Peperoni und Espresso!

Wer geduldig rührt, wird belohnt!

Risotto rühren ist wie meditieren. Natali (Blond) weiht Blanche (Rot) in das Geheimnis eines perfekten Risottos ein. Es ist quasi wie „kochen mit den besten Resten“. Und was hat Marlene Dietrich damit zu tun, oder stärker noch: ein Espresso? Eines sei verraten, er wird nicht getrunken, aber sie wird gesungen. Blanche singt in dieser Folge:

Under the Bridge“ von den Red Hot Chili Peppers und „You Go To My Head“ von J. Fred Coots Musik & Haven Gillespie Text (auch die Autoren von z.B. „Santa Claus is coming to Town“!)

#10 Rhabarberkuchen – Hildegard ich danke Dir!

Über Rhabarber und Männer auf Dating Apps.

Natali (Blond) liebt Rhabarberkuchen nach einem Rezept einer alten Freundin ihrer Mutter namens Hildegard! Diese würde sicherlich schmunzeln, was Blanche (Rot) beim gemeinsamen Café trinken mit frisch gebackenen Rhabarberkuchen über Männer so „rhabarbert“. Gentleman gesucht, soviel sei schon mal verraten!
Blanche singt in dieser Folge über die Stille vor dem Liebessturm.
„It’s Oh So Quiet“ (bekannt von Björk) – ‎Musik: Hans Lang‎; ‎Text: Bert Reisfeld
„Quiet Nights“ von Antonio Carlos Jobim

#9 Schwäbischer Kartoffelsalat – ein großer Traum!

Über einen Salat, der verbindet oder trennt mit traumhaft schönen Songs!

Natali (Blond) hat schwäbische Wurzeln. Der schwäbische Kartoffelsalat ihrer Großmütter war ihre Muttermilch. Sie weiht Blanche (Rot) in die Geheimnisse der Herstellung ein. Auch wenn Blanche singt „Dream a Little Dream“ – das Rezept ist ein Traum! Lust auf ein gut gehütetes schwäbisches Rezept-Geheimnis? Hier das Rezept für einen herrlichen Traum von Kartoffelsalat!
Blanche singt in dieser Folge:
„Dream a little Dream“ von Gus Kahn: Text und Fabian Andre+ Wilbur Schwandt: Musik und

„Don´t Dream its Over“ von Neil Finn/Crowded House.

#8 Porridge at Tiffany´s

Über Frühstücksgewohnheiten, die Liebe zu New York und Audrey Hepburn.

Natali (Blond) liebt es den Tag mit einem warmen Porridge aus Haferflocken gekocht in Hafermilch zu beginnen. Dazu gesellen sich Beeren, Nüsse und viel Schlagsahne. Blanche (Rot) ist tapfer und probiert, obwohl sie Sahne so gar nicht mag. Und was passierte dann? Blanche ist begeistert und denkt an eines der berühmtesten Frühstücke der Filmgeschichte, das eigentlich kein Frühstück ist. Nicht schwer zu erraten, was Blanche in dieser Folge singt, oder?
Hier die Auflösung:
„Moonriver“ von Henry Mancini
„Breakfast in America“ von Roger Hodgson
„Thank you for the Music“ von ABBA

#7 Zen Spargel Being Green

Über asiatische Zen Küche, grünen Spargel und Kermit den Frosch.

Natali (Blond) beginnt die Spargelsaison gerne mit einem asiatischen Rezept: Grüner Spargel als Salat mit einem sehr raffinierten Dressing. Das Rezept stammt aus ihrem Lieblingskochbuch „Geheimnisse der asiatischen ZEN Küche“. Blanche (Rot) lässt sich von der asiatischen Küche und der Farbe grün beim Singen leiten. Wir haben nicht nur köstlich gegessen, sondern meditieren seit dieser Sendung darüber, wie sich wohl das Klatschen einer Hand anhört? Was meint ihr? Sollten wir es schaffen, dann wären wir der Erleuchtung nahe. Rot&Blond erleuchtet – unser Ziel für 2020! Wir geben Bescheid, wenn es soweit ist. Bis dahin kochen und singen wir leuchtend jeden Samstag für Euch.
Hört mit, kocht mit und singt dabei.
Blanche singt in dieser Folge:
„China Girl“ von David Bowie und Iggie Pop und „Being Green“ von Joe Raposo.

#6 Spargeltortilla mit Ofentomaten

Wenn Tortilla Carmen trifft und an Tapas denkt!

Blanche liebt spanische Musik und Tapas. Natali mag Rezepte, die sich unendlich verwandeln lassen. Sie bereitet für Blanche eine spanische Tortilla mit grünem Spargel zu und wird mit Rhythmen aus ihrer Lieblingsoper Carmen belohnt. Lust auf spanische Lebensfreude? Auf Tapas de Bamba? Let’s go!

Blanche singt in dieser Folge ihre Interpretation von:

„La Bamba“ von Los Lobos und „Habanera“ von George Bizet.

#5 Ein Osterzopf muss sein!

Über Ostern, Hefeteig und Frühlingsgefühle.

Ein selbst gebackener Hefezopf gehört für Natali (Blond) zu Ostern wie das Amen in der Kirche. Sich beim kneten und backen über Ostertraditionen auszutauschen ist ein guter Weg sich kennenzulernen. Wir haben ein wenig über die österlichen Traditionen in Holland, Deutschland und anderswo geplaudert. An was Blanche (Rot) beim Hefeteig kneten sonst noch denkt? Hört selbst.
Blanche singt in dieser Folge: „Easter Parade“ und „It Might As Well Be Spring“.

#4 Chianti Spaghetti with Friends (Facetime-Folge)

Über Freundschaft und Spaghetti die, quer durch Berlin duften! 

„That´s what Friends are for“! Liebe geht durch den Magen, Freundschaft auch. Wegen andauernder & notwendiger Corona Kontaktsperre kocht Natali per Face Time für Blanche Rotwein Spaghetti. Blanche liebt dieses Rezept von Natali. Zum Dank besingt Blanche die Kraft der Freundschaft. Auch wenn wir nicht zusammen Pasta essen können, wir tun es in Gedanken. Chianti Spaghetti duften bis nach Kreuzberg, selbst per Face-Time. Freundschaft macht es möglich.
Blanche singt in dieser Folge: „You’ve got a Friend“ von Carole King und „That’s what Friends Are For“ von Burt Bacharach und Carole Bayer Sager

#3 Gnocchi alla Romana singen „Bella Ciao“ (Facetime Folge)

Tanti Auguri nach Rom! Geburtstage in Zeiten von Corona. 

Corona macht traurig, erfinderisch und bringt uns zusammen. Blanche (Rot) und Natali (Blond) treffen sich wegen der Kontaktsperre per Face Time in Natali´s Küche. Natali bereitet Gnocchi alla Romana und Blanche entführt die Zuhörer musikalisch mit einem Partizanenlied und einem Song von Pino Daniele nach Italien.
Blanche singt in dieser Folge: „Bella Ciao“ ein norditalienisches Partisanenlied und „Maggio se ne va“ von Pino Daniele/You Jane in einer eigenen Fassung.

#2 Eton Mess goes Strawberry Fields

Über Erdbeeren, Durcheinander & Pfeffersucht.

Neugierig auf wildes Erdbeerdurcheinander mit Pfeffer? Während Natali (Blond) den köstlichen und berühmten englischen Nachtisch Eton Mess zubereitet, singt Blanche (Rot) von Strawberry Fields. Ein Hoch auf das Durcheinander in der Küche und im Leben. Es bleibt die Frage: „How deep is your love?“
Blanche singt in dieser Folge: „How deep is your love“ von den Bee Gees und „Strawberry fields forever“ von Lennon and McCartney.

#1 Rote Bete und die Liebe

Unsere Premiere mit Blanche Hit: „High Heels!“

Blanche und Natali, kurz: Rot und Blond, feiern ihre Premiere.
Natali zaubert rote Bete Kuchen und ein rote Bete Pesto; Blanche singt und swingt ihren Song „High Heels“. Auf den Instrumentaltrack, dieses von Blanche komponierten Songs, präsentiert der Schauspieler Oliver Mommsen das Duo charmant mit seiner sonoren Stimme.
Blanche singt in dieser Folge: „I’ll never fall in love again“ von Burt Bacharach, „High Heels“ von Blanche Elliz. Der Song „High Heels“ ist in jedem Online Music Shop erhältlich.

Seid dabei. Rot&Blond – wir freuen uns auf Euch!

Rot&Blond, jeden Monat mit zwei neuen Folgen on Air! 

Direkt bei Spotify, i-Tunes, Deezer abonnieren und hören. 

Helft uns sichtbar zu werden! Schenkt uns Sterne in der Bewertung und unterstützende Worte auf den Podcast Plattformen. Let´s go viral mit schönen Dingen in Zeiten von Corona!

Wir sagen und singen:

DANKE!