Mousse au chocolat

Ohne Frage eines meiner liebsten Desserts!

written by Natali Borsi 14. Mai 2013

Mousse au Chocolat – klassischer französischer Nachtisch

Wenn ich in Frankreich bin, dann bestelle ich immer mindestens einmal diesen Klassiker der französischen Desserts. In Frankreich servieren sie wunderbar cremige und leichte Mousse au Chocolat in fast jedem Restaurant. Wenn ich hingegen selber eine Mousse zubereite, dann gerne etwas herber und mit keinem Zucker und keinem Ei. Dieses Rezept habe ich von meiner Mutter und es eignet sich hervorragend als Dessert nach einem schönen Menü für Gäste.

Mousse au Chocolat ohne Ei dafür mit Cognac und Kaffee

Ich liebe Schokolade. Wer tut das nicht. Dabei esse ich am Liebsten Schokolade mit einem Kakaoanteil über 50 % und auch 85% Kakao empfinde ich noch als Schokoladengenuss. Bei der Zubereitung von Mousse au Chocolat nehme ich deshalb gerne Schokolade mit einem Kakaoanteil von über 50 %. Wer eine sehr süße Mousse bevorzugt, der sollte Vollmilchschokolade verwenden – mir ist eine Mousse au Chocolat aus Vollmilchschokolade aber zu süß. Ich bevorzuge den herben Geschmack mit einer Note von Espresso und Cognac.

So gut, wie die Schokolade aus der sie gemacht wurde!

Geschmacklich lässt sich die Mousse wunderbar variieren durch die Wahl der Schokoladensorten. Keine Frage, dass man nur gute Schokolade verwenden sollte.

Ich verwende oft alle Schokoladenreste, die wir noch haben. So habe ich letztens eine Tafel Espresso, eine Tafel Halbbitter (50%) und eine Tafel Zartbitter (70%) verwendet – eine tolle Mischung!

Mousse au Chocolat ohne Ei mit Cognac & Kaffee

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Schokolade ab 50 % Kakaoanteil, 200 g
  • Sahne, 250 ml oder Cremafine zum Schlagen, 1 Flasche
  • Espressopulver, 2 TL
  • Cognac, 2 EL
  • Vanillezucker, 1 Packung

Instructions

Die Sahne mit der Cremafine steif schlagen. Man kann auch nur Sahne verwenden, aber ich finde die Kombination mit Cremafine perfekt, da es weniger fett und schwer dadurch wird.

  • Die Schokolade in Stücke brechen und in einem Topf vorsichtig schmelzen - umrühren nicht vergessen.
  • Die heiße Schokolade langsam unter die steifgeschlagene Sahne / Cremafine Mischung unterheben. Das Espressopulver und den Cognac dazugeben.

Wenn alles gut verrührt ist in eine schöne Schüssel oder direkt in Dessertschüssel oder einfach in Gläser füllen und mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Funktioniert übrigens auch mit weisser Schokolade !!

Ich serviere dazu gerne frische Himbeeren und einen Cointreau auf Eis als Digestif.

Im Winter schmecken in Cointreau oder Grand Manier eingelegte filetierte frische Orangen Scheiben wunderbar dazu.  Wer mag, mit ein paar Mandel - oder Pistazienkernen dazu.

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (9 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,44 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment