Trüffel mit Tagliatelle oder …

… Trüffelpasta zum dahin schmelzen!

written by Natali Borsi 29. Oktober 2020

Pasta mit Trüffeln

Gibt es Menschen, die keine Trüffelpasta mögen?

Ja, ich gehörte lange Zeit dazu, weil ich leider immer wieder schlechte Trüffelpasta serviert bekam. Damals dachte ich, was soll dieser Hype um diese Pasta. Aber ich wurde eines Besseren belehrt und inzwischen kann ich an keinem Trüffel vorbei gehen, ohne dass mir das Wasser im Mund zusammen läuft.

Trüffel ist teuer und Trüffelpasta im Restaurant ist es auch. Deshalb bin ich dazu übergegangen mir ab und zu das schwarze oder weiße Gold daheim zu gönnen. Das tolle, Trüffelpasta ist sozusagen Fast Food, sofern man auf gute gekaufte Pasta zurückgreift und die Tagliatelle nicht selber macht. Das ist natürlich noch toller. Wer Lust auf selbstgemachte Pasta hat, der sollte sich eine Nudelmaschine oder einen Pastamaker anschaffen. Was man vor dem Kauf einer Nudelmaschine wissen sollte, habe ich in einem extra Artikel zusammengefasst.

Schwarzes Gold zu Pasta im Herbst ein MUSS!

Die Trüffelhochburgen für italienischen Trüffel liegen im Piemont und rund um Bologna. Der bekannteste Trüffel stammt aus Alba bei Bologna. Ich lasse mir Trüffel gerne schenken oder kaufe ihn dort, wo ich sicher sein kann, keine Fälschungen aus China zu bekommen. Trüffel aus  Züchtungen in China  sind im Geschmack nicht zu vergleichen mit echtem italienischen Trüffel.

Achtung: kein Trüffel-Öl zur Pasta!

Meine Studentenversuche Trüffelpasta aus aromatisierten Trüffelöl  zuzubereiten waren nie ein kulinarischer Genuss. Trüffelöl war eine Zeit lang sehr „en vogue“ und galt überall als Spezialität und ich bekam oft dieses aromatisierte Öl geschenkt. Ich möchte das Zeug nicht verteufeln, aber bitte macht keine Trüffelpasta damit. Wenn überhaupt, dann verwende ich sehr hochwertiges Trüffelöl nur, um kleine Häppchen Parmesan damit als Antipasti zum Aperitif beträufeln. Parmesan und Trüffel ist unübertroffen zusammen, aber dazu später mehr.

Aber bitte nicht geizen!

Ich bin der Meinung, wenn man sich schon Trüffelpasta gönnt, dann sollte man nicht am Trüffel geizen. Schließlich ist er die Hauptperson bei diesem Gericht. Außer, ein Wirt raspelt einem Trüffel über die Pasta und sagt nicht, dass jedes Raspeln 20 Schweizer Franken kostet. Das ist meinem Mann auf einer Gourmet-Skihütte passiert und die Rechnung war fern von Gut & Böse und nur mit viel Humor und einen Schnaps zum Abschluss zu ertragen.

Leider sind Trüffelpasta in Restaurants oft überteuert, deshalb lieber selber machen. Es ist ganz leicht mit diesem Rezept und diesem Trüffelhobel. Ich liebe ihn! 

Auf dem Foto oben seht ihr meinen ebenfalls sehr zu empfehlenden Gemüsehobel, weil mein Trüffelhobel mit meiner Tochter gerade ausgezogen ist.Natürlich kann man auch einen sehr fein zu stellenden Gemüsehobel verwenden, aber wer öfter Trüffelpasta macht, wird diesen Trüffelhobel lieben.

WMF Profi Plus Trüffelhobel 27 cm, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet
WMF Profi Plus Trüffelhobel 27 cm, Cromargan Edelstahl teilmattiert, spülmaschinengeeignet*
von WMF

Ich habe viele verschiedene Hobel, aber diesen kleinen liebe ich ganz besonders. Keine billige Anschaffung, aber sehr gute Qualität und sehr handlich. Dazu noch Spülmaschinen geeignet - aber er ist auch eins zwei drei abgewaschen, das schont die Klinge!

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2021 um 1:03 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Trüffelpasta – das perfekte Rezept!

Trüffelpasta - Tagliatelle mit Trüffelbutter

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • ein guter schwarzer Trüffel mit ca. 2,5-3 cm Durchmesser
  • Butter, mindestens 200 g
  • gesalzenes Kochwasser von den Pasta, nach Bedarf ca. 1 Suppenkelle
  • frisch geriebener Parmigiano Reggiano, ca. 1 Hand voll mindestens
  • beste Tagliatelle oder Tagliolini gekauft oder selbst gemacht
  • weitere Parmesan zum frisch darüber reiben

Instructions

Den Trüffel auf einer feinen Reibe in Scheiben hobeln. Entweder mit einer extra Trüffelreibe oder einem guten Käsehobel, den man sehr fein stellen kann.

Pasta Wasser aufsetzen und die Pasta in gut gesalzenem Wasser al dente kochen.

Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen. Trüffel brauchen Fett, damit sich ihr Geschmack entfalten kann. Butter ist hier der perfekte Geschmacksverstärker. Etwas von dem Pastawasser in die Buttermischung geben. Es entsteht eine trübe Emulsion.

Nun bei sehr kleiner Hitze den sehr fein geriebenen Parmesan in die Butter Emulsion geben und weiter rühren bis der Parmesan schmilzt. Das ist nicht ganz einfach, den er verklumpt gern. Einfach mutig weiterrühren. Die Temperatur darf weder zu niedrig noch zu hoch sein - Übung macht hier den Meister!

Nun 2/3 der Trüffel in der Creme ziehen lassen und noch etwas Nudelwasser dazugeben. Die frisch abgekochten Nudeln darunter geben. Restliche Trüffel über die Pasta geben und sofort servieren.

So zubereitet schmecken die Pasta ganz zart und unaufdringlich nach Trüffel und machen süchtig! Wer mag, gibt noch etwas frisch gehobelten Parmesan darüber.

Trüffelhobel oder Gemüsehobel?

Ich würde nie etwas nicht kochen, nur weil ich nicht das im Rezept angegebene Instrumentarium besitze. Dennoch, ein Gemüsehobel guter Qualität, sollte in jeder Küche vorhanden sein. Ich benütze seit Jahren diesen Hobel:

RÖSLE Hobel mit V-Klinge inkl. Gemüsehalter, Edelstahl 18/10, Klinge fünffach verstellbar, Profiqualität
RÖSLE Hobel mit V-Klinge inkl. Gemüsehalter, Edelstahl 18/10, Klinge fünffach verstellbar, Profiqualität*
von Rösle

Dieser Hobel ist bei mir täglich im Einsatz. Schnell zur Hand und wirklich kein Luxus, wenn man jeden Tag kocht. Er spart Zeit und niemand schneidet so dünn und zuverlässig wie er - ich liebe dieses Küchenhelfer!

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2021 um 11:53 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Guten Appetit!

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (54 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,69 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

1 comment

Dieter 4. April 2021 - 18:19

Ein herrliches Rezept! Das Roma und der Geschmack von Trüffeln kommen bei eunfachen Rezepten mit wenig Zutaten intensiv zur Geltung. Einfach lecker!

Reply

Leave a Comment