Zucchini-Sepia-Spaghetti mit gegrillten Scampi …

… optisch und kulinarisch ein Genuss! Tolles einfaches Pasta-Rezept mit Raffinesse!

written by Natali Borsi 15. Februar 2019

Ein Küchenhocker Abend bei den „klugen Köchen“ – immer ein Genuss

Ich liebe Pasta in allen Variationen.

Schwarze Sepia Pasta bekommt man in Berlin leider nur selten serviert.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass unsere Freunde bei einem sehr schönen Küchenhocker Abend uns unter Anderem mit wunderbaren schwarzen Spaghetti beglückten.

Ich liebe Abende, an denen Gastgeber neue Rezepte ausprobieren. Die „klugen Köche“, wie ich die Familie Kluge gerne nenne, haben schon oft für uns gekocht und wir sind gerne Versuchskaninchen ihrer kulinarischen Experimente. An diesem Abend lagen drei verschiedene Kochbücher auf dem Tresen. Die Gastgeber hatten einiges mit uns vor! Uns besonders angetan haben es diese raffinierten schwarzen Pasta mit Sepia gemischt mit Spaghetti aus Zucchinistreifen. Dazu gesellten sich gegrillte Scampi und ein cremiges Aioli.

Ergebnis: Tolle Geschmackskompositionen. Ein Rezept, dass unbedingt auf den Blog gehört!

Lieben Dank ihr klugen Köche für dieses tolle Rezept – es wird in mein Repertoire aufgenommen!

Die Scampi wurden in einer Heißluftfriteuse frittiert. Ich glaube, ich brauche auch so ein tolles Teil. Fast ohne Fett und ganz ohne Geruch in wenigen Minuten crosses Seafood aus der Airfryer Fritteuse von Philips* – genial!

Sepia Spaghetti mit Zucchini und gegrillten Scampi

Sepia Spaghetti mit Zucchini und Scampi

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Für die Scampi:
  • 16 Scampi ohne Kopf, mit Schale Größe 8/12
  • Für die Spaghetti
  • 400 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 in Öl confierte Tomaten oder halbgetrocknete Tomatenhälften aus dem Glas
  • 200 g Sepia Spaghetti
  • 4 EL Olivenöl
  • frische Basilikum Blätter zum Garnieren

Instructions

Zubereitung Scampi - gebraten oder frittiert 

Die Scampi waschen und wer hat in einer Heißluftfritteuse* frittieren. Wer keine Fritteuse zur Hand hat, der schält die Scampi und mariniert sie in etwas frischen Zitronensaft mit einer Zehe Knoblauch, Salz und etwas Piment d'Espelette*. Die Scampi werden kurz vor dem Servieren entweder frittiert oder in einer Grillpfanne von jeder Seite gebraten und dann auf die Spaghetti gegeben.

Für die Spaghetti - Vorbereitung:

  • Die Sepia Spaghetti* nach Packungsanleitung kochen und mit kaltem Wasser abschrecken .
  • Die conferierten oder halbgetrockneten Tomaten in Streifen schneiden.
  • Knoblauch fein hacken.

Zubereitung der Sepia-Zucchini-Spaghetti

In einer Wok-Pfanne oder großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und kurz den Knoblauch anbraten. Die Zucchini-Spaghetti und die Tomatenstreifen dazugeben und alles schnell wenden.

  • Gleichzeitig in einer Grillpfanne oder in der Fritteuse die Scampi zubereiten.

Die Sepia-Spaghetti* zu den Zucchini geben und alles kurz zusammen erhitzen. Die Sepia-Zucchini-Spaghetti auf die Teller verteilen und mit Basilikum garnieren.

Dazu das im Vorfeld selbstgemachte Aioli servieren oder gutes kaufen ,-)

Hier mein Lieblings Aioli selbstgemacht von meinem Freund Goesta - dem Aioli-Gott! 

https://www.youtube.com/watch?v=VNGnNqrZRMI&list=PLaxgEpzd_Xi_W7TIgW5ybewByIMH8k_Mb&index=1

 

Ein Menü mit Fisch – ein köstlicher Abend  bei den „klugen Köchen“

Natürlich gab es noch weitere Leckereien:

  • Appetizer: Angebratener Gewürzlachs mit russischem Salat und Wasabi

  • Dazu als Aperitif: Rote-Bete-Geist mit Soda Wasser – sehr raffinierter Drink, der erfrischend und gleichzeitig erdig nach roter Bete schmeckt.

  • Zwischengang: Sepia Spaghetti mit Zucchini und Scampi

  • Hauptgang: Panzanella mit Seafood Spießen nach Jamie Oliver

Der Küchenhocker zu Gast bei Familie Kluge

Wem jetzt das Wasser im Munde zusammengelaufen ist, der liest gerne weiter unter meiner Rubrik Küchenhocker. Hier finden sich viele schöne Ideen für Gäste.

Küchenhocker Reportagen

Weitere schöne Ideen mit Pasta und Zucchini gibt es hier:

Ideen mit Pasta

Viel Spaß beim Kochen und ganz lieben Dank ihr „klugen Köche“ für den mal wieder sehr gemütlichen und köstlichen Abend! Wann dürfen wir wieder kommen? 😉

 

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment