Eine geheime Sauce aus Paris zu Steak Entrecôte!

Genau wie im Restaurant Entrecôtes Paris – es gibt nichts Besseres zu Entrecôtes!

written by Natali Borsi 14. Januar 2021

Eine geheime Sauce zu Steak Entrecote

Um diese Sauce zu beschreiben fehlen mir die Worte.

Für mich schmeckt die Sauce nach

Paris!

Denn hier habe ich mich in diese sehr französische Sauce zu Steak Entrecôtes verliebt. In Paris gibt es eine kleine Restaurantkette mit einem ungewöhnlichem Konzept. Zweimal am Tag bilden sich Schlangen von Genussmenschen vor den Restaurants mit dem Namen „Le Relais de L`Entrecôte“ an allen 3 Standorten in Paris. Pünktlich mittags um 12 Uhr und nochmal abends ab 18:30 Uhr.

Es gibt nichts umsonst dort, sondern nur genau dieses fantastische unvergleichbare Menü:

  • Ein frischer Blattsalat mit Walnüssen an einer französischen Vinaigrette gefolgt von
  • den besten hauchdünnen Pommes Frites der Stadt, einem perfekten Steak Entrecôtes übergossen mit der geheimsten und umwerfendsten Sauce die es gibt!
  • Wir nennen sie die geheime grüne Sauce.

  • Zum Abschluss eine Auswahl an Nachtischen, die keine Wünsche offen lässt und eine ordentliche Weinkarte!

Dank der üppigen Dessert Karte gibt es eine Wahlfreiheit für die, die das brauchen. Denn zur Hauptspeise gibt es nur die Wahl, ob man eine, zwei oder drei Portionen Frites, Sauce & Fleisch essen möchte. Ich kenne niemanden, der nicht mindestens einmal nachgeordert hat.

Sobald wir Paris betreten, führen uns unsere Schritte automatisch in eines der drei Restaurants.  Zu Zeiten ohne Corona mindestens einmal pro Jahr. Seitdem Reisen schwierig geworden ist, habe ich gelernt diese Sauce selbst zuzubereiten, denn wir sind süchtig danach.

Wer kein Fleisch isst, der begießt seine dünnen knackigen gerne selbstgemachten Pommes Frites damit oder tunkt Baguette hinein und wird das gleiche verzauberte Lächeln auf seinen Lippen spüren wie die Fleischesser. Ich esse selten und wenn dann nur allerbestes Fleisch und das verdient mit dieser Sauce geadelt zu werden.

Auf zu einem kulinarischer Ausflug nach Paris mit diesem wunderbaren Rezept:

Originalrezept Sauce Entrecôtes / Restaurant „Le Relais de l`Entrecôtes“

Sauce Entrecôtes aus dem Restaurant Entrecôtes Paris

Serves: 6 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • 250 g Butter
  • 1 mittelgroße Schalotte fein gehackt
  • 2 gute Esslöffel gehackte, frische oder gefrorene, aber nicht getrocknete, abgestreifte Estragonblätter
  • 2 Esslöffel gehackter Kerbel, frisch oder gefroren, mit den Stielen, wenn sie dünn und zart sind
  • 4 große Basilikumblätter
  • 2 grosse Salbeiblätter
  • 1 gestrichener Esslöffel scharfer Senf
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Worcestershire-Sauce
  • 1 TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 5 Walnusskerne.
  • 8 bis 10 Sardellenfilets (je nach Größe) in Salz und Öl (nicht Essig).
  • 5 große Kapern
  • 1 TL Zitrone
  • fein gemahlener Pfeffer (weiß oder schwarz)
  • Salz (erst am Ende je nachdem wie salzig die Sardellen waren)
  • Dazu bestes Entrecôte Fleisch, T-Bone Steak oder Porterhouse je 200 g pro Person

Instructions

  • Die Schalotte schälen und fein hacken.
  • In einem kleinen Topf die gehackte Schalotte in einem Stück Butter für 2 bis 3 Minuten sautieren, bis sie weich ist, ohne zu bräunen.
  • Die restliche Butter und Walnüsse, Sardellen, Kapern, Estragon, Kerbel, Basilikumblätter, Salbeiblätter und Muskatnuss hinzufügen.
  • Die Butter schmelzen, aber die Kräuter NICHT kochen
  • Sobald sie geschmolzen ist, mit einem Stabmixer zu einer fein gehackten Konsistenz zerkleinern.
  • Die Butter/Kräutermischung in Krug geben.
  • Eigelb, Zitrone, Worcestershire und Senf in einer Schüssel mit einem Handmixer in einem hohen Gefäß aufschlagen und nach und nach die Buttermischung dazugeben. So wie man auch Mayonnaise zubereitet. Jeder Guss wird mit dem Mixer eingearbeitet, bis die Sauce die Konsistenz einer Mayonnaise erhält. Darauf achten, dass alle Kräuter aus dem Krug in die Mayonnaise gelangen.
  • Dann zwei Drittel der Mayonnaise zurück in den Soßentopf geben. Den Rest in der Schüssel zur Seite stellen.
  • Die Sauce erneut unter ständigem Rühren erhitzen, um sie etwas zu reduzieren. Sie sollte wie eine misslungene Bernaise aussehen - geschmolzene Butter mit einigen darin schwimmenden Klumpen. Wenn sie wie ein Fehlschlag aussieht, vom Herd nehmen.
  • Den Topf unter ständigem Rühren in kühles Wasser stellen, um das Kochen zu stoppen.
  • Sobald der Topf 30 Sekunden abgekühlt ist, die reduzierte Sauce über die reservierte Sauce in der Schüssel gießen und umrühren und erneut mit Stabmixer pürieren, um sie zu homogenisieren.
  • Im Ergebnis erhält man eine Sauce, die etwas reduziert und kondensiert ist, aber nicht vollständig, wodurch sie die perfekte Konsistenz für das Fleisch hat.

Wenn es schneller gehen muss:

Dann nach dem montieren der Mayonnaise diese nur kurz erwärmen und nicht weiter reduzieren und den  1/3 Saucerest nur dazugeben und umrühren. Schmeckt auch fantastisch und hat eine cremigere Konsistenz.

Das Fleisch braten:

Ich bereite Entrecôtes, T-Bone oder Porterhouse Steaks am liebsten in meinem Oberhitzegrill zu. Entweder im Beefer oder im WeGrill.

Alternativ das Steak sehr heiß und scharf in einer Grillpfanne von beiden Seiten in etwas Öl für 3-6 Minuten je nach Dicke anbraten. Danach bei 90 Grad in den vorgeheizten Ofen geben und ein Fleischthermometer benutzen. Das Steak ist perfekt, wenn es eine Kerntemperatur von 55 Grad hat.

Das Fleisch aufschneiden und sofort mit der Sauce servieren.

Dazu passen Pommes Frites - gerne selbstgemacht und mit Herbes de Provence gewürzt sowie ein frischer Blattsalat mit Sauce Vinaigrette. 

Paris – eine immer währende Liebe von mir!

Ich verbinde mit Paris neben gutem Essen vor allem meine erste Liebe im zarten Alter von sieben Jahren. Ich war total verknallt in den Toningenieur meines Vaters, den ich bei Dreharbeiten in Paris begleiten durfte. Das war unglaublich aufregend. Sowohl die erste Liebe, ich habe ihm meinen Teddy geliehen, als auch mit meiner Mutter durch Paris zu schlendern und in einem Schwimmbad auf der Seine den Tag dahingleiten zu lassen.

Meine Liebe zum Toningenieur blieb leider unerfüllt, der Altersunterschied war doch zu groß. Meine Liebe zu Paris ist im Laufe der Jahre noch gewachsen. Warum, das könnt ihr gerne in meinem Artikel über ein perfektes Wochenende in Paris nachlesen. Wieviele der Restauranttipps nach dem Corona Jahr 2020 überleben werden, weiss ich nicht, aber ich hoffe zutiefst ALLE.

Paris – mon amour. Tipps für ein perfektes Wochenende in Paris!

Lust auf französische Küche?

Es gibt sehr viele sehr französische Rezepte und Empfehlungenhier auf dem Blog.

Hier nur eine kleine Auswahl:

Au revoir!

In Paris schaut unbedingt in einem der drei Restaurants vorbei. Eine Reservierung ist nicht möglich, sondern man muss entweder mittags um 12 Uhr dort sein oder abends ab 18:30 sich in die Schlange für 19 Uhr einreihen. Punkt 19 Uhr öffnet das Restaurant und es werden alle Gäste hereingelassen bis das Restaurant voll besetzt ist. Es bleibt in der Regel eine kleine Schlange bis ca. 22 Uhr, da manche Pariser auch nur schnell ihr Abendessen dort nehmen und wissen, dass die ersten Gäste um 20:30 bereits das Restaurant wieder verlassen.

Restaurant: Le Relais de L Éntrôtes

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

1 comment

Micha 25. April 2021 - 13:46

phantastisch !

Reply

Leave a Comment