Tolle Innovation – Der Klarstein Oberhitzegrill für Innenräume bietet Grillgenuss das ganze Jahr!

Das Grillen mit Oberhitze hat mich schon letztes Jahr fasziniert. Neugierig warum?

written by Natali Borsi 13. Juli 2017

Oberhitzegrills haben das Thema Grillen revolutioniert

Ich habe letztes Jahr viel darüber geschrieben. Grillen mit Oberhitze hat mich zum Grillfan werden lassen. Seitdem wir einen Oberhitzegrill in der Garage stehen haben, verstaubt unser hübscher runder Weber-Grill* und ist ein bisschen traurig über die mangelnde Aufmerksamkeit. Denn ich behaupte jeder, der sich mit dem Thema Oberhitzegrills einmal näher befasst, wird früher oder später einen verstaubten Kugelgrill in seiner Garage trösten müssen.

Seit dem Siegeszug des Beefer haben sich viele weitere Hersteller des Themas 800 Grad Grillen mit Infrarot Oberhitzegrill angenommen. Ich habe über den Markt an Oberhitzegrills einen eigenen Artikel verfasst.

Diesen Sommer setzt nun leider unser Oberhitzegrill mit dem tollen Namen Beefer ebenfalls eine Staubschicht an. Warum? Weil es andauernd regnet. Zumindest hier in Berlin und wenn ich den Wetterbericht verfolge, dann verregnet es nicht nur in Berlin viele nette Sommergrillabende.

Wir haben dieses Jahr aufgrund des vielen Regens unsere Freunde leider nur selten zum Beefen eingeladen, sondern verschönern uns den Sommer mit wunderbaren Pastagerichten. Aber mal ehrlich – ist das ein befriedigender Zustand? Nein!

Oberhitzegrills bieten perfekten Grillgenuss drinnen und draußen

Deshalb habe ich mich auf die Suche gemacht und recherchiert. Neben meinem wirklichen Lieblingsoberhitzegrills für draussen, dem Beefer und dem WeGrill, habe ich ein ähnlich hübsches Modell entdeckt, das mein Problem mit dem Regen lösen könnte. Mir scheint es tut sich etwas im Markt für Oberhitzegrills. Während der Beefer* inzwischen auch in größeren Formaten zu haben ist, habe sich andere Hersteller meines und sicher auch eures Problems angenommen.

Ich wünsche mir perfekter Grillgenuss unabhängig vom Wetter!

So bietet der Hersteller WeGrill schon seit letztem Jahr ebenfalls einen Innenraum-tauglichen Oberhitzegrill an, den WeGrill In & Out.

Gasbetriebener Oberhitzegrill von WeGrill für Innen und Außen geeignet

Mich stört an diesem Modell, dass man weiterhin mit Gas hantieren muss. Gasflaschen im Garten finde ich okay, in meiner kleinen Küche hingegen muss das nicht sein.

Deshalb habe ich weiter recherchiert und wurde belohnt!

Ich habe einen gut designten Oberhitzegrill entdeckt, den man einfach nur in die Steckdose stecken muss. WOW! Das ist wirklich Emanzipation. Grillen unabhängig von Feuer, Gas und Wetter. Kohlen anzünden war nie mein Ding, die Gasflasche habe ich respektiert aber wenn ich jetzt nur noch den Stecker in die Steckdose stecken muss, würde ich sogar in Versuchung kommen ganz für mich allein zu grillen.

Eine Innovation – Oberhitzegrill von Klarstein

Klarstein Steakreaktor 2.0
Klarstein Steakreaktor 2.0*
von Klarstein

Mein Fazit:

Sehr solides elektrisch betriebener Oberhitze Hochleistungsgrill für den Innen & Außeneinsatz. Das Gehäuse ist extra isoliert. In der Größe vergleichbar mit Beefer & Co und somit passend für 2-4 Personen. Der Temperaturbereich kann von 400 - 850° C eingestellt werden. Betriebsbereit in 4 Minuten und damit etwas langsamer als gasbetriebene Modelle. Leicht zu reinigen, teilweise Spülmaschinen geeignet und solide verarbeitet. Ich finde die schwarze Farbe sehr chic. Ganz klar  mein Lieblings Oberhitzegrill für alle die lieber elektrisch als mit Gas grillen. 14 Kilo schwere Grillpower Made in Germay mit 2 Jahren Herstellergarantie.

 

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2021 um 13:25 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Oberhitzegrill mit 850 Grad Hitze aus der Steckdose für Innenräume

Und wer hat´s erfunden?

Dieser Grill kommt von Klarstein und was soll ich sagen? Ich will so einen Klarstein Oberhitzegrill! Klarstein schreibt über sich selbst: „Wir stehen für innovative Modern Living Produkte designed in Berlin“. Ich würde sagen, so ein Klarstein in einer Berliner Küche einer Berliner Bloggerin wäre schon nett. Schauen wir mal, was sich ergibt 😉 Denn ich kann es noch nicht ganz glauben, dass es wirklich funktioniert. Zumindest mein Beefer im Garten entwickelt doch sehr viel Hitze. Ich bin gespannt.

Oberhitze mit Infrarot schlägt jede Pfanne auf dem Herd

Ich liebe meine Pfannen und bin gut darin, auch wunderbare Röstaromen in der Pfanne zu zaubern. Wer allerdings wie ich einmal mit Oberhitze gegrillt hat, der ist für immer verdorben. Diese Art der Röstaromen in Verbindung mit saftigem Genuss im Inneren schafft die Pfanne nicht. Bei YouTube habe ich Grillverrückte gefunden, die nicht mehr mit 850 Grad sondern mit 1100 Grad Oberhitze grillen und sich dafür sehr teure Geräte aus chemischen Labors leihen.

Grillen mit Oberhitze – Fakten die mich begeistern!

Warum mit Oberhitze grillen anstatt mit Kohle?

Geschmack und Gesundheit sind zwei unschlagbare Gründe!

Wird Fleisch oder auch Fisch extremer Hitze ausgesetzt, ziehen sich die Fasern an der Oberseite sofort zusammen. In wenigen Sekunden bildet sich so auf der Oberfläche des Grillgutes (egal ob bei Fleisch, Fisch oder Gemüse) eine knusprige Kruste, die leicht karamellisiert – man nennt dies auch Maillard Reaktion. Das Innere des unter Oberhitze gegrillten bleibt von der Hitze unversehrt und ganz saftig, weil weniger Wasser erhitzt wird. Die durch die Hitze ausgelöste Maillard Reaktion ist aus geschmacklicher und auch aus wissenschaftlicher Sicht einzigartig. Durch die viel höheren Temperaturen als bei üblichen Grillgeräten, lässt sich eine besondere Textur und Aromadichte erzeugen.

Was passiert während der Maillard Reaktion

Das Prinzip ist eigentlich einfach erklärt: Fleisch z.B. bräunt ab ca. 130 Grad und verbrennt bei noch höheren Temperaturen. Aber es verbrennt nicht sofort, sondern je nach Reifungsprozess und dem damit enthaltenen Wasser Anteil. Solange das Wasser (bei Fleisch je nach Reifungsprozesse 65 bis 75 Prozent) noch im Fleisch vorhanden ist, kann es nicht verbrennen. Dies legt den Schluss nahe, dass es eine Reihe von Kühlprozessen gibt, die über Fleischsäfte und Fette gesteuert werden. Diesen Vorgang kann ganz wunderbar Professor Thomas A. Vilgis  von der Universität Mainz erklären:

Ein Professor erklärt die Maillard Reaktion – eigentlich ganz einfach:

Die „Wasserkühlung“ funktioniert über das Verdampfen der Fleischsäfte, und das kostet Energie. Jeder kennt das vom kochenden Saucentopf. Solange sich Wasser im Topf befindet, steigt die Temperatur nicht weiter über 100 Grad an, bis signifikant Wasser verdampft ist.

 

Auch Zwiebeln können, trotz voller Hitzezufuhr nicht bräunen, solange sie noch viel Wasser abgeben. Unter dem Beefer ist das nicht anders. Solange Wasser an der Oberfläche verdampfen muss, bleibt die Temperatur verhalten. Erst recht in den unteren Schichten des Fleisches, denn die Fleischsäfte sind an die Proteine gebunden … daher wird eine leicht erhöhte Temperatur benötigt, um das Wasser freizugeben.

 

In der Pfanne laufen diese Prozesse relativ langsam ab, bei der hohen Temperatur unter dem Beefer relativ zackig. Ist das Wasser aus der ersten Schicht verdampft, setzt die Bräunung ein. Wasser wird aus den unteren Schichten nachgeliefert, es erwärmt sich dort und „siedet“ das Fleisch. In den noch tieferen Schichten, Richtung Kern, erwärmt sich das Wasser durch die Wärmeleitung zunächst nur auf wenig über 60 Grad ….

 

Das Fleisch bleibt dort extrem zart, wie man es vom Sous-Vidi-Garen zwischen 52 und58 Gradient.

Ich kann nur sagen „herzlichen Dank Herr Professor für die gute Erklärung“. Wer das Thema noch vertiefen möchte, der schaue in das sehr gelungene Kochbuch zum Beefer das neben Rezepten auch ganz viel Erklärungen enthält, was genau beim Grillen mit Oberhitze wichtig ist. Ein paar wichtige Fakten zum Grillen mit Oberhitze habe ich dort gelernt.

Wie funktioniert Grillen mit Oberhitzeinfrarotgrill?

Erstens: Wirklich hochwertiges Grillgut kaufen (lieber weniger dafür beste Bio-Qualität). Dann den Grill anheizen – Beefer oder WeGrill mit Gas, Klarstein hingegen muss nur in die Steckdose gesteckt werden. Das Grillgut, z.B. Fleisch – welches Zimmertemperatur haben sollte – etwas salzen und einölen. Sobald der Grill die gewünschte Temperatur von mindesten 800 Grad erreicht hat, das Fleisch direkt unter den Grill schieben – ca. 1,5 cm Abstand und die Zeit stoppen.

Grillen mit Oberhitze ist Grillen ohne Schadstoffe

Zweitens: Jede Seite ca. 45 Sekunden (je nach Dicke der Steaks) grillen. Durch die extrem hohe Hitze bildet sich sofort diese wunderbare Kruste mit den Röstaromen. Da die Hitze nur von oben kommt kann kein Fett oder Bratensaft wie beim herkömmlichen Kohle- oder Gasgrill in die Kohle oder den Gasbrenner tropfen und es können keine Schadstoffe entstehen.

Drittens: Dann das Fleisch herausnehmen und kurz (auch je nach Dicke des Steaks) ruhen lassen. In dieser Zeit z.B. vegetarische Beilagen (ja das geht auch darin) grillen, z.B: Salatherzen. Dann das Fleisch für nochmal 10 Sekunden unter das Feuer geben und servieren.

Viertens: Geniessen!

Was kann man alles mit einem Oberhitzegrill zubereiten?

Sehr viel ;-)!!!!

  • Fleisch, Fleisch, Fleisch, wie z.B.: Rind, Schwein, Lamm. Dabei gilt, kein Oberhitzegrill macht aus einem schlechten Stück Fleisch aus Massentierhaltung gutes Fleisch. Vielmehr bieten sich Oberhitzegrills gerade für erstklassiges Fleisch – und anderes sollte man ohnedies nicht essen – an, weil nichts schief gehen kann und je hochwertiger das Fleisch ist, desto stärker auch das Geschmackserlebnis durch die Maillard Reaktion sein wird.
  • Meeresfrüchte, wie z.B.: Garnelen, Langusten, Hummer und Jakobsmuscheln gelingen bei 800 Grad Oberhitze in Gourmetqualität.
  • Gemüse wie z.B.: Avocado, Melone und noch vieles Andere. Schöne Rezepte dazu finden sich im Kochbuch zum Beefer.
  • Nachtische – statt flambieren, z.B: Creme Brulée

Tolle Rezepte und viele Informationen zum Thema Oberhitze finden sich im Kochbuch zum Beefer. Das Kochbuch ist für sich so gut, dass ich eine Rezension geschrieben habe und es unabhängig von einem Oberhitzegrill sehr empfehlen kann.

Zwei Rezepte seien verraten: Salzstangenbutter und Bratkartoffelsalat – toll!

Der Beefer: 800 Grad – Perfektion für Steaks & Co.
Der Beefer: 800 Grad – Perfektion für Steaks & Co.*
von Tre Torri Verlag

Egal ob man BEEFEN oder Grillen möchte - ein schönes Buch mit vielen tollen Anregungen. Mir gefallen besonders die Beilagen Rezepte. Für mich ein Kochbuch, dass ich sehr gerne zur Hand nehme und mich inspirieren lasse.

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2021 um 13:25 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Alle anderen wichtigen Informationen zum Thema Oberhitzegrills findet ihr in meinen folgenden drei Artikeln:

Wenn Euch mein Erfahrungsbericht zum Oberhitzegrill gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (7 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...

 

* Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment