Pasta, Zucchini, Knoblauch, Sahne

Pasta Genuss für ganz Eilige – mein Geheimrezept!

written by Natali Borsi 16. April 2020

Pasta mit Zucchini

Dieses Rezept oder sagen wir besser diese Idee, stammt wahrscheinlich von meiner Mami. Ich kann mich erinnern, dass sie diese schnelle Pastavariante oft gekocht hat, wenn wir hungrig mittags vom Strand kamen. Es war ein typisches „Sommerferien auf Elba“ Gericht.

Isola d´Elba – neben Sardinien (& auch Ischia) meine liebsten Italien Plätze. Ich durfte immer nach den Spaghetti gleich wieder an den Strand. Meine italienischen Freunde mussten dagegen erst Siesta halten. Bis Familie Perilli wieder an den Strand kam, war es oft schon später Nachmittag.

Tagliatelle mit Zucchini an Knoblauch-Sahne Sauce

Als Studentin wurde dieses Gericht eines meiner Standard Pasta Rezepte, denn die Gemüsebeilage direkt im Pastawasser mitzumachen fand ich eine genial einfache Idee. Wenn es ganz schnell gehen musste, habe ich die Sahne und den Knoblauch kalt über die fertigen Nudeln gegeben und alles dick mit Parmesan bestreut.

Seit einiger Zeit steht diese Art der Pasta bei uns wieder regelmäßig auf dem Speiseplan. Etwas raffinierter zubereitet, aber immer noch genauso schnell gekocht. Früher mochte mein Sohn keine Zucchini und meine Tochter ist eigentlich kein Knoblauch Fan. Deshalb geriet diese geniale Pastavariation fast in Vergessenheit.

Dann habe ich es eines Tages einfach gewagt und mich auf Genörgel eingestellt. Stattdessen waren beide Studenten-Kids begeistert und ich bin mir sicher, es wird seinen Einzug nehmen in die Studentenküchen. Pasta so köstlich, wandelbar (Broccoli statt Zucchini klappt auch), billig und (fast) in einem Topf gekocht.

Inzwischen bereite ich diese Pasta am liebsten mit breiten Tagliattelle Nudeln zu. Prinzipiell ist es aber ein Pastagericht, das auch andere Pastasorten mag.

Neugierig auf sahnige Knoblauch Zucchini Tagliatelle?

Pasta mit Zucchini in Knoblauch-Sahne Sauce

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Tagliatelle z.B. von DeGecco, 500 g
  • Zucchini frisch, ca. 1 Kilo
  • Sahne, 500 ml
  • Knoblauch sehr frische 3-5 Zehen
  • Muskatnuss, nach Geschmack
  • Salz, 50-60 g
  • Parmesan, frisch gerieben
  • frische Kräuter nach Geschmack (Petersilie, Basilikum, Schnittlauch)
  • Beilage: Tomatensalat aus Cocktailtomaten

Instructions

» In einem sehr großen Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen.

Ich gebe das Salz von Beginn an dazu. Es ist wichtig, dass das Pasta Wasser auf jeden Fall wie ein Schluck Ostsee schmeckt, damit die Pasta nachher nicht fade schmeckt. Wenn es nach Totem Meer schmeckt ist die Pasta später versalzen. Deshalb einfach probieren.

In der Regel wird in Deutschland zu wenig Salz in das Pasta Wasser ergeben. In Italien wird ca. 10 g pro 100 g Nudeln gerechnet.

» Die Zucchini waschen und schneiden. Wer gerne dicke Stücke mag, der schneidet dicke Scheiben, wer lieber dünne mag, der macht schmale Scheiben. Je nach Dicke kommen die Zucchini Stücke früher oder erst etwas später zur kochenden Pasta.  Hier gilt - es ist ganz egal wie die Scheiben geschnitten werden. Ich mache es mal so und mal anders ,-), immer grad so wie es mir gefällt. So macht Kochen SPASS!

Die Pasta in das kochende Wasser geben und ca. 4 Minuten (bei dickeren Scheiben) oder 2 Minuten (bei dünneren Scheiben)  bevor die Pasta al dente wäre, die rohen geschnittenen Zucchini dazugeben.

» Parallel die 500 ml Sahne in einem Topf langsam mit dem sehr frischen und in einer Knoblauchpresse zerdrückten Knoblauch und frisch geriebener Muskatnuss erhitzen. Salzen und Pfeffern.

Ich würze gerne mit meinem liebsten Kräutersalz von Brecht.

Brecht Kräutersalz classic, 500 g

Brecht Kräutersalz classic, 500 g*

von BRECHT

Mit dem besonderen Geschmack dieses Salzes bin ich aufgewachsen. Ich nehme es sogar auf jede Reise in ein Ferienhaus, egal wo auf der Welt, mit. Was soll ich sagen? Vielleicht der Grund, warum es bei mir oft sehr gut schmeckt?

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 26. Januar 2021 um 19:23 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

» Die Pasta mit den Zucchini abgiessen und sofort in einer großen Schüssel servieren. Dazu frisch geriebenen Parmesan und Pfeffer reichen.

Ich gebe gerne noch frische Kräuter darüber, mein Mann hingegen liebt dieses Rezept, findet aber Kräuter hier vollkommen deplatziert ,-)

Dazu passt als Beilage ein Tomatensalat mit sehr gutem Olivenöl und Balsamico Essig bester Qualität.

 

Lust auf Pasta?

Ich liebe Pasta und behaupte Pasta ist das beste Mittel gegen Depression. Natürlich in Maßen und mit Genuss, aber ein Leben ohne Pasta könnte ich mir nicht vorstellen.

Am liebsten esse ich Pasta mit Tomatensugo. Allein das Kochen eines echten Sugo ist für mich so erholsam wie Meditieren. Slow-Food in Perfektion!

Zu meinen gesammelten Pasta Rezepten bitte hier entlang:

Ideen mit Pasta

Ihr habt Lust, zu hören, wie man Rotwein Pasta kocht?

Dann schaut bei Rot&Blond vorbei, meinem kulinarisch-musikalischen Podcast gemeinsam mit meiner Freundin und Sängerin Blanche Elliz. Wir haben zusammen Chianti-Spaghetti gerührt. Sehr zu empfehlen! Sowohl musikalisch als auch kulinarisch:

Rot & Blond

 

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment