Zwei Indisches Curry`s nach Art von Tini

Schnell gekocht, unglaublich lecker mit Suchtpotential!

written by Natali Borsi 15. November 2023

Indisches Curry

Wenn meine Schwägerin aus England uns besucht, wird immer einmal indisch gekocht. Sie hat viele Jahre in London gelebt und dort ist die indische Küche stark vertreten und so hat sie das indische Kochen gelernt, als wäre es ihr in die Wiege gelegt worden. Ich schreibe das, weil mir das so geht mit italienischer und französischer Küche. Ich denke nicht nach beim Kochen, ich agiere intuitiv. Genau das kann Tini mit indischer Küche.

Curry plus Curry = so geht Curryabend bei Tini

Dabei hat sie die Regel, es muss immer mindestens zwei Currys geben und eines davon ist immer vegetarisch. Denn eigentlich ist sie Vegetarierin, aber das ist eine andere Geschichte, denn so ein Sößchen vom Fleisch ist ihr Schönstes und (fast) vegetarisch.

Gemüse-Curry und Lamm-Curry

An diesem Abend gab es ein Gemüsecurry aus eher mediterranen Gemüsesorten und ein köstliches Lammcurry mit Lammfilet und Cocktailtomaten in der Hauptrolle.

Meine Schwägerin kocht „eigentlich“ nie nach Rezepten, aber sie durchforstet immer kurz vor dem Kochen das Internet und kreiert dann ihre eigene Version. In diesem Fall war das Lammcurry von Nigel Slater inspiriert und das Gemüsecurry komplett uminterpretiert. Das Rezept sah als Gemüsesorten Mais, Blumenkohl und Karotten vor. Hatten wir nicht da, dafür aber Auberginen, Zucchini und Paprika und fanden unsere Kombination wunderbar. Wir glauben aber, dass man Zucchini eher selten in indischem Essen findet. Aber das sei uns verziehen und der Zucchini hat gefallen.

Indische Currys

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Für das Lammcurry:
  • je Person ein kleines Lammfilet, ca. 150 g
  • Zwiebel weiss, 1 gross
  • Tomaten klein und aromatisch, 400 g
  • Kokosmilch vollfett, 1 Dose
  • Gewürze:
  • Garam Masala, ca. 1 EL
  • Cumin Pulver, ca. 1 TL
  • Kurkuma Pulver, ca. 1 TL
  • Koriander Pulver, ca. 1 TL
  • Salz
  • Für das Gemüse-Curry
  • Spitzpaprika, 2 geputzt und in Streifen geschnitten
  • Aubergine, 2 kleine in Stücke geschnitten
  • Zucchini, 1 in Stücke geschnitten
  • oder wer möchte nimmt:
  • Blumenkohl, 1 kleiner in Röschen zerteilt
  • Karotten, 4 geschält und in Stücke geschnitten
  • außerdem egal welche Gemüsesorten genommen werden:
  • Zwiebel, 2 große klein geschnitten
  • Tomatenpulpa, 500 g
  • Kokosmilch, ca. 1/2 Dose
  • Gewürze:
  • Ingwer frisch und klein geschnitten, daumengroßes Stück
  • Chiliflocken, nach Geschmack
  • Curryblätter, 2 oder 1 Lorbeerblatt
  • Kardamonsamen, 2-3
  • Kreuzkümmelsamen, 1/2 TL
  • Zimtstange,1
  • Korianderpulver, 1 Prise
  • Kurkumapulver, 1 Prise

Instructions

Zubereitung der Currys:

Als erstes:

Für das Gemüsecurry das in Würfel geschnittene Gemüse (wir hatten Auberginen, Paprika und Zucchini - nicht typisch indisch, aber sehr lecker) auf einem Backblech in den Ofen geben. Mit etwas Olivenöl und Salz vorher vermengen. Bei 180 Grad ca. 30 Minuten rösten.

In dieser Zeit das Lammcurry kochen:

  • Dafür die Lammfilets in etwas Bratfett oder Ghee stark anbraten.
  • Nach 2-3 Minuten rausnehmen und in diesem Fett die Zwiebel ca. 10 Minuten dünsten und dann die Gewürze dazugeben und langsam anbraten. Es müsste herrlich duften.
  • Dann gewaschene und in Stücke geschnittenen Tomaten (Cocktailtomaten einfach halbieren, größere vierteln) dazugeben. Für 10 Minuten einkochen lassen.
  • Die Lammfilets in kleine Scheiben schneiden.
  • Nach 10 Minuten mit der Dose Kokosmilch dazugeben und nochmal ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Abschmecken mit Salz und Pfeffer und ohne Hitze etwas ziehen lassen.

In dieser Zeit das Gemüsecurry weiter kochen.

Fertigstellung Gemüsecurry

  • Kardamon- und Kreuzkümmelsamen im Mörser etwas zerkleinern.
  • Dann zusammen mit der Zimtstange und den Curryblätter in etwas Ghee oder Bratöl anbraten. Es duftet wieder. Nach ca. 2 Minuten die kleingeschnittenen Zwiebeln, den Ingwer und frischen Knoblauch dazugeben und ebenfalls mitanbraten.
  • Die restlichen Gewürze dazugeben und dann dass Gemüse aus dem Ofen unterrühren.
  • Mit einer Flasche Tomatenpulpa ablöschen. Langsam einkochen lassen. Wenn das Gemüse weich ist, ca. eine halbe Dose Kokosmilch dazugeben.
  • Abschmecken, nochmal kurz aufkochen und gemeinsam mit Basmatireis und dem Lammcurry servieren.

Zubereitung Basmatireis:

Wir haben einen indischen Basmatireis verwendet und diesen nach der Pilaw-Methode im Backofen gegart. Nachdem wir das Gemüse entnommen hatten, haben wir in einem Bräter den Reis in den schon heißen Backofen gegeben.

Davor eine Zwiebel in etwas Öl oder Ghee anbraten und den Reis dazugeben und auch kurz anbraten. Mit der doppelten Menge Wasser oder besser Gemüsebrühe (ich habe Gemüsebrühe verwendet) ablöschen. Mit Deckel im heißen Backofen ca. 15 Minuten garen.

Wer möchte gibt noch gehobelte Mandeln unter den fertigen Reis.

Meine Schwägerin serviert dazu außerdem indisches Naan Brot.

 

 

Weitere Rezepte von Tini  – alle indisch inspiriert:

BHAINGAN BHARTA – KLINGT TOLL, SCHMECKT HIMMLISCH!

“QUICK MOROCCAN LAMB ” ODER SCHNELLES MAROKKANISCHES LAMM

Gemeinsam kochen – was gibt es Schöneres?

Ein kleiner Einblick in unsere Küche. Wenn ich ganz weit in die Zukunft schauen könnte, wünschte ich mir, dass unsere beiden Kinder (und schon tolle Köch*Innen) in 40 Jahren auch so fröhlich zusammen in irgendeiner Küche irgendwo auf dieser Welt zusammen kochen wie meine Schwägerin und ihr Bruder. Vielleicht nach diesem Rezept, denn eigentlich gibt es diesen Blog ja nur deshalb ,-).

Tini, wann kommst du wieder?

Und ja, bei uns kocht auch immer unser schon sehr alter Tibet Terrier gerne mit. Fällt ja auch oft was runter 😉

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (4 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment