Denken kann man immer und überall. In einem imaginären Schaukelstuhl ganz besonders gut. Neugierig warum?

Diese Coaching Übung hat mich sehr bewegt und mir eine wunderbare Klarheit geschenkt. Probiert es aus!

written by Natali Borsi 4. Januar 2018

IM SCHAUKELSTUHL SEINE VISION FINDEN – Spannende Erfahrung!

Anstatt mir viele Dinge vorzunehmen, die ich dann ohnedies nicht umsetze, mache ich es dieses Jahr mal ganz anders. Dank einer Coaching Übung, die ich mit großer Begeisterung ausgeführt habe, konnte ich Klarheit darüber erlangen, was meine nächsten Schritte und Aktivitäten sein werden.

Das Schöne an dieser Übung ist, sie passt wunderbar in die kalte Jahreszeit, denn am besten macht man sie in einem gemütlichen Sessel oder noch besser in einem Schaukelstuhl.

Lust auf eine spannende Erfahrung und eine Vision statt guter Vorsätze an die man sich dann doch nicht halten mag?

Dann setzt Euch gemütlich hin und lasst die Übung auf Euch wirken. Was ihr braucht? Einige Blätter Papier oder einen Blog, einen schönen Stift, Ruhe und etwa 30 Minuten bis 1 Stunde Zeit.

Los geht es: Setzt euch in Euren imaginären Schaukelstuhl und lest in Ruhe weiter. Vertraut mir – es wird gut!

Die Anleitung zu dieser Übung findet Ihr auf meiner Coaching Seite.  Viel Spaß!

Im imaginären Schaukelstuhl seine Vision finden? Ja ! Lust mitzuschaukeln?

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment