Meine Salatschleuder ist täglich im Einsatz. Hier meine Tipps für den Kauf der richtigen Salatschleuder, denn ….

… ohne Salatschleuder zu leben ist möglich aber sehr unnötig und mühsam. Neugierig warum?

written by Natali Borsi 7. August 2017

Essen Sie gerne Salat?

Wenn Sie diese Frage mit JA beantworten und noch keine Schleuder für Salat besitzen, dann sollten Sie dies unverzüglich ändern. Gerne erkläre ich Ihnen warum. Sie werden nie wieder ohne Salatschleuder leben wollen – jede Wette!

Warum eine Salatschleuder zu besitzen absolut notwendig ist?

Das ist ganz einfach zu beantworten. Weil die beste Salatsauce aus einem nassen Salat keinen guten Salat machen kann. Und leider muss jeder Salat vor der Zubereitung gewaschen werden. Eine Salatschleuder ist zum Waschen und Trocknen von frischem Salat die einzig effiziente Alternative zur traditionellen Methode des Schleuderns von Salat in einem sauberen Geschirrtuch. Wobei ich diese Alternative manchmal im Urlaub wunderbar nostalgisch finde. Dennoch bin ich so verrückt mit Salatschleuder im Gepäck zu verreisen und kaufe sogar in Ferienwohnungen (die ich länger als drei Tage bewohne) eine Salatschleuder, falls keine vorhanden ist. Sie sehen schon, ich bin ein wirklicher Salatschleuder-Nerd!

Welche Salatschleuder passt zu mir?

Beste Salatschleuder kaufen

Beste Salatschleuder kaufen

Wie bei allen Küchengeräten ist es sinnvoll, auch beim Kauf einer simplen Salatschleuder auf bestimmte Kriterien zu achten. Trotzdem ist die Entscheidung des Kaufes einer guten Salatschleuder nicht wirklich komplex. Was hingegen  komplex ist, ist die große Auswahl an Salatschleudern die auf dem Markt angeboten wird. Allein Amazon findet unter dem Stichwort „Salatschleuder“ 598 Ergebnisse. Das ist verrückt!

Ich habe deshalb  in der folgenden Übersicht meine derzeitigen Favoriten aufgeführt. Ich teste Salatschleudern nicht wie Stiftung Warentest, sondern stütze mich auf meine 45-jährige Salatschleuder Erfahrung. Denn ein Leben ohne Salatschleuder ist zwar möglich, aber meiner Ansicht nach völlig unsinnig ;-). Ich habe im Laufe meines Lebens viel Salat in sehr vielen unterschiedlichen Salatschleudern geschleudert und weiß inzwischen welche Salatschleuder bestens zu mir passt. Neugierig welcher Salatschleuder Typ Sie sind? Lassen Sie es uns herausfinden. Hier zunächst meine Favoriten:

Meine derzeitigen Favoriten auf dem Salatschleuder Markt: 

Ich selbst hatte viele Jahre die Emsa Schleuder in grün zum falten und schleudere seit einiger Zeit mit der Edelstahl Emsa Schleuder. Beide kann ich sehr empfehlen.

Welche Kriterien sind beim Kauf einer Schleuder für Salat wichtig?

Ich als erfahrene Salatschleuderin finde folgende Kriterien beim Kauf einer Salatschleuder wichtig:

  1. Antriebsart: Kurbel, Seilzug, Knopfautomatik, elektrischer Antrieb?
  2. Design: Was passt in meine Küche?
  3. Material: Plastik oder Edelstahl?
  4. Reinigung: Spülmaschinenfest ja oder nein? Insgesamt einfach zu reinigen?
  5. Ausguss : Abtropflöcher im Boden Ja oder Nein? Abgießmöglichkeit im Deckel Ja oder Nein?
  6. Standfestigkeit: Rutschfester Boden?
  7. Ausstattung: Kann und will  ich die Schüssel auch als Salatschüssel benützen?
  8. Gewicht und Größe: Eine Schleuder für Zuhause oder für die Reise ;-)? Große oder kleine salatessende Familie?
  9. Platzbedarf: Wie groß darf oder soll meine Salatschleuder sein? Sollte sie faltbar sein?
  10. Preis / Leistung: Was kann ich erwarten? Lebensdauer? Handling?

 

 

1. Welche Antriebsart soll meine Schleuder haben? Kurbel oder Seilzug ist hier die Frage!

Meine Antwort auf diese Frage ist ganz eindeutig.

Ich bin der Seilzug-Typ. Meine Mutter hingegen der Kurbel-Typ! Und Sie?

Schon als Kind habe ich es geliebt, an diesem Seil zu ziehen und ich habe meine Mutter mit knochentrockenem Salat, der bis zur Unkenntlichkeit geschleudert war, gerne verärgert. Als meine Kinder sich anschickten das Gleiche zu machen und den Seilzug so sehr beanspruchten, dass er riss, bin ich für einige Jahre auf eine sehr bunte und stabile Kurbel-Schleuder von Tupperware* umgestiegen. Ich gebe aber zu, ich war froh, als diese den Geist aufgegeben hat. Einmal Seilzug Typ immer Seilzug Typ. Ich bilde mir ein mit einem  Seilzug Antrieb weniger Kraft aufwenden zu müssen und es ist viel lustiger und schneller. Vorausgesetzt man übertriebt es nicht und kauft eine Salatschleuder guter Qualität. Billige Seilzug-Salatschleudern sind nicht zu empfehlen. Aber ein guter Kurbel-Antrieb ist auch okay – wie gesagt diese Entscheidung ist wirklich Geschmacksache. Egal welcher Antrieb – auf jeden Fall erhält man trockenen Salat – und darauf kommt es an. Aber es gibt auch noch weitere Varianten:

» Schleudern für Salat mit elektrischem Antrieb oder Einknopf-Automatik

Natürlich entwickelt sich alles weiter und für den Gastronomie Bereich gibt es Salatschleudern mit elektronischem Antrieb. Für den privaten Gebrauch sind solche Salatschleudern aber meiner Meinung nach zu teuer und unnötig.

» Eine innovative patentierte Antriebsart bietet die Oxo Salatschleuder mit Einknopf Automatik

Die Firma Oxo hat eine Salatschleuder* für den privaten Gebrauch entwickelt, die weder Kurbel noch Seil benötigt. Diese Salatschleuder kommt mit einem großen Druckknopf aus, der einfach mehrmals gedrückt werden muss. Das klingt erstmal nicht schlecht, aber ich habe gelesen, dass die Geschwindigkeit der Schleuder nicht an die einer Seilzug-Salatschleuder herankommt und der Salat nicht so trocken wird, wie mit den anderen Antriebsarten.

Ich werde aber diese Schleuder im Auge behalten und demnächst für Euch testen. Die Idee einfach nur einen Knopf zu drücken finde ich lustig und innovativ! Und formschön sind die Modelle von Oxo auch.

2. Welches Design möchte ich für meine Salatschleuder?

Diese Frage ist wiederum sehr individuell zu beantworten. Der eine mag es bunt, der andere klassisch oder Design spielt gar keine Rolle. In meinem Fall habe ich schon seit langem einen Notkauf in der Schublade, was das Design betrifft. Ich mag es eigentlich durchaus bunt, aber grün kommt überhaupt nicht in meiner Küche vor.

Trotzdem ziert meine Küchenschublade eine grüne Salatschleuder der Firma Emsa. Vom Design würde ich sie mir nie aussuchen, aber ich erinnere noch genau den Abend, als sie bei uns einziehen durfte. Meine sehr langlebige im Design auch wirklich nicht schöne dafür lustig rote  Tupperware Kurbel Salatschleuder hatte spontan ihren Geist aufgegeben.

Design und Funktionalität ist die beste Entscheidung

Da ich an diesem Abend Gäste erwartete und es bei mir immer Salat in irgendeiner Variation gibt, musste ich schnell eine neue Schleuder kaufen. Ich sauste in das nächstgelegene Küchengeschäft meines Vertrauens. Dort kaufte ich dann besagte grasgrüne Salatschleuder von Emsa, die mir trotz ihres ungewöhnlichen Design sehr gute Dienste seit Jahren leistet und sehr zu empfehlen ist. Heute würde ich mir diese* mit dem Reddot Design Award 2017 ausgezeichnete Edelstahl Salatschleuder von GEFU leisten.

3. Material: Kunststoff oder Edelstahl?

Wer vom Design eine schöne zeitlose Salatschleuder sucht, dem empfehle ich eine Edelstahlschleuder. Schleudern aus Metall haben ausserdem den Vorteil, dass sie sich in der Spülmaschine nicht verformen.

Vom Design überzeugt mich meine Kunststoff Schleuder wie bereits gesagt nicht. Dafür aber in der Handhabung und Qualität. Insofern ist aus qualitativer Sicht prinzipiell nichts gegen hochwertige Kunststoff Salatschleudern einzuwenden. Meine Salatschleuder wohnt in der Küchenschublade, deshalb ist das Design bei mir nicht so wichtig. Bei meiner Mutter steht die Salatschleuder offen im Regal. Sie hat eine schöne Edelstahl Salatschleuder der Firma Rösle mit Drehknopf seit vielen Jahren. Sie ist mehr der Kurbeltyp,  wenn es um den Antrieb bei Salatschleudern geht. Das liegt vielleicht an mir?

4. Reinigung: Spülmaschine Ja oder Nein?

Ich bin eine begeisterte Köchin aber nur eine minder begeisterte Küchen- Aufräumerin. Deshalb ist es für mich sehr wichtig, dass man die Salatschleuder leicht reinigen kann. Für den schnellen Gebrauch jeden Tag mit der Hand, aber einmal die Woche kommt die Salatschleuder bei uns in die Spülmaschine. Insofern würde ich immer darauf achten, dass die Salatschleuder Spülmaschinen-geeignet ist.

Das sind in der Regel die Schleudern aus Edelstahl immer. Bei den Deckeln ist das von Modell zu Modell verschieden. Bei Schleudern aus Plastik hat man selbst bei Spülmaschinen geeigneten oft das Problem, dass sie sich dennoch bei einem zu heißem Programm verformen können.

Ich lebe nun schon seit vielen Jahren mit meiner Kunststoff Salatschleuder und schone sie auch in der Spülmaschine nicht. Sie verformt sich ab und zu etwas – aber sie verformt sich auch wieder brav zurück. Ich strenge mich an, sie kaputt zu bekommene,  um mir eine Edelstahlvariante kaufen zu können, aber es will einfach nicht klappen.  Wer also kein Edelstahl möchte, dem empfehle ich eine qualitativ hochwertige Kunststoff Schleuder die Spülmaschinen geeignet ist wie die meine.

5. Ausguss : Wohin mit dem Ablaufwasser? Abtropflöcher im Boden ja oder nein?

Es gibt Salatschleudern, die im Boden so genante Abtropflöcher haben. Wird der Salat geschleudert, dann fließt das Wasser direkt unter raus und der geschleuderte Salat steht nicht im eigenen Wasser. Das hat absolut Vorteile, denn man muss nicht das herausgeschleuderte Wasser selbst abschütten und der Salat steht nicht im Wasser und kann leichter geschleudert werden.

Trotzdem würde ich von Salatschleudernd mit Abtropflöchern aus zwei Gründen abraten:

1. Ich wasche meinen Salat nicht im Küchenwaschbecken, sondern in der Schale der Salatschleuder. Das hat für mich zum einen hygienische Gründe und praktische. Hygienisches, da meine Spüle den ganzen Tag in Benutzung ist und ich vor dem Waschen von Salat ansonsten die Spüle reinigen müsste. Ich weiß ja nie, wer vorher was in der Spüle gemacht hat – z.B. dem Hund frisches Wasser gegeben. Ausserdem ist meine Spüle sehr groß und ich würde viel zu viel Wasser verbrauchen.

2. Wenn ich meinen Salat gewaschen habe, stelle ich die Salatschleuder aus der Spüle auf meine Arbeitsplatte, damit die anderen Mit-Kochenden ebenfalls an die Spüle können. Das passiert häufig, wenn gerade in dem Moment des Salatwaschens dringend die Spaghetti abgegossen werden müssen.

Hätte ich jetzt Abtropflöcher beim Schleudern im Boden, würde meine ganze Küchenplatte nass werden. Das wäre sehr unangenehm und unpraktisch.Was ich allerdings wirklich praktisch und wichtig finde ist, dass der Deckel der Schleuder eine Abgießöffnung hat, um nach dem ersten Schleudergang das Wasser abzuschütten. Dann muss man ebenfalls nicht das Sieb herausnehmen für das zweite Mal schleudern und hat die Vorteile der Abtropflöcher ohne deren Nachteile.

Denn es gibt noch einen Nachteil. Wer eine schöne Edelstahlschleuder besitzt, kann den Salat auch direkt in der Schüssel anmachen oder aufbewahren. Mit Löchern im Boden ist das nicht so empfehlenswert ,-).

6. Standfestigkeit: Steht die Schleuder sicher auf der Küchenplatte?

Wenn man sich gegen Abtropflöcher im Boden entscheidet und wie ich den Salat oben auf der Küchenplatte schleudert, muss die Salatschleuder einen festen Stand aufweisen. Ansonsten rutscht sie beim Schleudern weg und das macht keinen Spaß. Dieses Kriterium ist für mich sehr wichtig und ich würde unbedingt darauf achten.

7. Ausstattung: Kann ich den Salat in der Schleuder aufbewahren und servieren?

Für mich spielt dieses Kriterium keine große Rolle, denn ich serviere meine Salate immer in schönen Porzellanschüsseln. Dennoch, wer weiß ob ich nicht doch wenn es mal schnell gehen müsste, ihn auch in einer schönen Edelstahl Salatschleuder Schüssel servieren würde. Ich denke diese Entscheidung ist sehr individuell. Ich möchte hier keine Empfehlung aussprechen. Wer gerne alle Optionen haben möchte, dem sei die zwar teure aber keine Wünsche offen lassende Salatschleuder von GEFU* empfohlen.

Ein schönes Feature ist ein extra Deckel. Dann wäre die Salatschleuder gleichzeitig das perfekte Transportmittel, wenn man einen Salat auf eine Grillparty oder zu einem Picknick mitnehmen möchte. Diesen Luxus bietet sowohl die GEFU Schleuder mit Seilzug, als auch die Rösle Salatschleuder aus Edelstahl mit Kurbelantrieb*.

8. Gewicht: Eine Schleuder für Zuhause oder etwa auf Reisen ;-)?

Für mich spielt das Gewicht keine Rolle. Ganz klar wiegen Edelstahl Varianten, die teilweise sogar einen Glasdeckel haben, mehr als einfache Salatschleudern aus Kunststoff. Schwere Salatschleudern haben dafür automatisch einen besseren Stand und sind stabiler. Dünnes Plastik oder qualitativ hochwertiger Kunststoff unterscheiden sich ebenfalls sehr im Gewicht. Meiner Ansicht nach ist auch die Frage des Gewichts individuell zu entscheiden. Geht man mit einer Salatschleuder auf Reisen (wie ich früher), dann spielen natürlich sowohl Gewicht als auch Größe eine besondere Rolle. Aber dazu später mehr;-). Womit wir beim nächsten Kriterium wären:

9. Platzbedarf in der Küche: Wie groß darf oder sollte eine Salatschleuder sein?

» Welche Größen von Salatschleudern gibt es?

Die Größe von Salatschleudern wird in den Produktinformationen entweder als  Durchmesser und Höhe angegeben oder durch das Fassungsvermögen. Gängige Größen sind 20 Zentimeter bis 28 Zentimeter im Durchmesser mit 3,5 bis 5 Liter Fassungsvermögen. Wir sind ein vier Personen Haushalt mit viel Besuch und essen fast täglich grünen Blattsalat. Ich bin deshalb froh, dass meine Schleuder mit einem Fassungsvermögen von 5 Litern  zu den großen Modellen zählt.  Für einen Ein- oder Zwei Personen Haushalt oder Haushalte mit sehr kleiner  Küche würde ich hingegen kleinere Modelle empfehlen.

» Wieviel Salat kann in einer durchschnittlich großen Salatschleuder verarbeitet werden?

In meiner täglichen Praxis habe ich festgestellt, dass eine Salatschleuder mit 4–5 Liter Volumen für einen durchschnittlichen Kopfsalat oder eine entsprechende Menge an anderem Salat ausreicht. Kleinere Mengen Salat in einer großen Schleuder zu waschen und zu schleudern ist kein Problem. Zuviel Salat in einer kleinen Schleuder hingegen verschlechtert das Schleuderergebnis. Im Zweifel würde ich immer zu einer Schleuder mit 4-5 Liter Fassungsvermögen raten.

» Salatschleuder faltbar – gibt es das? JA, die Emsa Salatschleuder faltbar!

Für alle die wenig Platz in der Küche haben, eine gute Alternative. ich hatte lange diese Schleuder, habe sie aber nur selten gefaltet. Sie hat mir sehr lange gute Dienste geleistet. Inzwischen habe ich das Edelstahlmodell von Emsa. Bei der Recherche zu Salatschleudern habe ich nicht schlecht gestaunt, in welchen Größen es Schleudern gibt:

» Salatschleuder Gastro – für große Mengen Salat, bis zu 24 Liter Fassungsvermögen

Der Vollständigkeit halber möchte ich hier für alle mit großem Salat Appetit oder Gastronomen auf extra große Salatschleudern aufmerksam machen. Restaurants oder Imbisse benötigen große Gastro Salatschleudern. Modelle dieser Art haben ein Fassungsvermögen von 10 bis zu stolzen 24 Litern.

10. Preis / Leistung: Was kann ich erwarten? Lebensdauer? Handling?

Eine Salatschleuder, die jeden Tag im Einsatz ist muss

  • stabil,
  • spülmaschinenfest und
  • leicht zu reinigen sein.

Ausserdem muss sie eine

  • sehr gute Schleuderleistung haben und aus meiner Sicht auch
  • hübsch anzusehen sein.

Welche Antriebsart, Größe und auch die Entscheidung bezüglich des Materials – Plastik oder Edelstahl – ist meiner Ansicht nach eine individuelle Entscheidung.

» Salatschleudertest anhand der Amazon Bestenliste

Von billigen Varianten, die es ab € 5.- z.B. bei Ikea zu kaufen gibt, kann man nicht viel erwarten. Solche Modelle würde ich nur für den kurzen Aufenthalt in einer Ferienwohnung in Erwägung ziehen. Aber eigentlich ist auch das Geld und vor allem Ressourcen-Verschwendung. Dann lieber das gute alte Geschirrtuch verwenden oder der Ferienwohnung eine anständige Salatschleuder spendieren. Trotzdem muss man nicht das teuerste Modell kaufen, um gute Qualität zu bekommen. Wer die von mir beschriebenen Kriterien kritisch für sich prüft, hat eine gute Entscheidungsgrundlage.

Und welche Salatschleuder kaufe ich nun?

Ich hoffe, ich konnte zur Entscheidungsfindung etwas beitragen. Hier meine Empfehlung zusammengefasst:

Antrieb, Fassungsvermögen, Design, Standfestigkeit:

  • Eine empfehlenswerte Schleuder muss einen festen Stand haben und darf beim Schleudern nicht wegrutschen. Schleudern mit gummierten Boden sind daher zu empfehlen.
  • Meiner Meinung nach sollte sie keine Abtropflöcher im Boden haben.
  • Ich bin der Seilzugtyp was den Antrieb angeht. Es spricht aber nichts gegen einen hochwertigen Kurbelantrieb. Der Ein-Knopf Antrieb von Oxo wird von mir noch getestet, aber nach allem was ich gelesen habe ist diese Antriebsart durchaus für kleinere Mengen Salat geeignet.
  • Ich würde immer eine durchschnittliche Größe von 4-5 Litern Fassungsvermögen empfehlen. Die goldene Mitte von 4,5 ist mir sehr sympathisch. Ein großer Kopfsalat kann damit problemlos gewaschen und geschleudert werden.
  • Ein zeitloses Design ist immer gut. Aber mancher mag es vielleicht lieber bunt in seiner Küche oder verstaut die Schleuder ohnedies in der Schublade. Deshalb möchte ich hier keine Empfehlung abgeben. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und das ist auch gut so.

Reinigung, Spülmaschine, Gewicht, Größe:

  • Die Reinigung sollte einfach sein. Wobei ganz ehrlich – was ist an einer Salatschleuder wirklich so schwierig zu reinigen? Ich spüle meine Schleuder nach der Benutzung mit Wasser aus und entferne Salatreste. Salatreste können sich im Sieb, aber leider auch im Deckel verfangen. Der Deckel meiner Emsa Schleuder ist innen verkleidet und man hat daher fast nie das Problem ihn reinigen zu müssen. Ich hatte aber auch schon billige Modelle, in deren Deckel sich einiges verfangen hat. Die von mir hier empfohlenen Modelle sollten dieses Problem nicht aufweisen. Einmal die Woche wandert die Schleuder bei uns in die Spülmaschine für die gründliche Reinigung, da wir die Schleuder täglich benutzen. Spülmaschinen geeignet ist deshalb empfehlenswert.
  • Ich würde das Gewicht nur dann in Betracht ziehen, wenn die Schleuder in der Küche einen Platz weit oben auf dem Regal erhält oder ähnliches. Ansonsten lieber mehr Gewicht dafür auch mehr Stabilität.
  • Die Frage der Größe entschiedet sich zum einen durch die Anzahl der Personen im Hausalt und zum andern durch den Platz in der Küche. Zeitlose Edelstahl Salatschleudern schmücken jede Küche und können außen stehen, faltbare Salatschleudern oder Salatschleudern kleinerer Maße passen in den Küchenschrank. Die wirklich große Auswahl an Salatschleudern bietet sicher für jeden das richtige Angebot!

Was bleibt zu sagen? Hier meine Salatschleuder Favoriten im Überblick:

Jeder Anfang mit einer Salatschleuder ist der Weg in die richtige Richtung. Wer sich zum ersten Mal eine Salatschleuder kauft, dem empfehle ich mein derzeitiges Modell von Emsa – aber man muss grün mögen ;-). Fortgeschrittene Salatschleuderer freuen sich sicher über diese Modelle, die auf meiner Wunschliste stehen. Ansonsten werft gerne einen Blick in die Amazon Bestenliste für Salatschleudern. Modelle unter € 20.- würde ich generell nicht empfehlen!

Diese drei Salatschleudern sind die Bestseller bei Amazon:

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 22. September 2021 um 14:04 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Neugierig bin ich auf den besonderen Kurbelantrieb der Firma OXO.  Einfach weil ich mal den Pumpknopf ausprobieren möchte. Aber welche soll ich nehmen? Ich finde die ganz kleine niedlich – sicher super praktisch zum Waschen von Gewürzen!

Hoffentlich konnte ich Euch ein paar wichtige Informationen bieten bzgl. der Frage „welche Salatschleuder braucht der Mensch„?

Auf dass ihr die  Salatschleuder findet, die zu Euch passt. Denn wie gesagt:

Ein Leben ohne Salatschleuder ist möglich aber nicht zu empfehlen !

 

Wenn Euch mein Erfahrungsbericht zur Salatschleuder gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf „5 Sterne“klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (6 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ich habe noch andere wichtige Küchenhelfer getestet:

 

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

Das könnte Dich auch interessieren

2 comments

Nunka 4. Februar 2020 - 22:11

Hallo
habe auch eine Saltschleuder aus Kunststoff mit Seilzug, bin sehr zufrieden damit. Der Salat ist viel trockener. Es lohnt sich wirklich eine anzuschaffen.

Reply
Natali Borsi 10. Februar 2020 - 22:19

Oh ja – ich verreise ja sogar manchmal mit Salatschleuder im Gepäck wenn wir mit dem Auto unterwegs sind 😉

Reply

Leave a Comment