Ein Blumenkohl aus dem Ofen …

… überzeugt sogar mich, wenn er darin langsam garen darf.

written by Natali Borsi 27. September 2020

Blumenkohl aus dem Ofen

Okay, ich hab’s mal wieder versucht. Ich habe mich an Blumenkohl gewagt. Warum? Weil ich einfach nicht akzeptieren will, dass dieser eigentlich ja ganz attraktive kleine Kohl mich kulinarisch bisher nicht überzeugt. Wo liegt der Fehler? Sicher bei mir und der falschen Zubereitung und der mangelnden Blumenkohl-Fantasie.

Blumenkohl braucht Zuneigung, Zeit und Wellness

Inspiriert von einem neuen Kochbuch eines Sternekoch, wer verrate ich später, habe ich vier süße kleine Blumenköpfchen in eine Auflaufform mit etwas Wasser und Butter gesetzt. Bepinselt mit meinem besten Olivenöl und mit meinem liebsten Malton Sea Salt durfte der Kohl 2 Stunden bei 180 Grad saunieren.

Er hat sich ganz langsam wunderbar verfärbt und der ansonsten so penetrante Geruch, war auch nicht so schlimm. Ob es an den kleinen Köpfchen lag? Wahrscheinlich. Also kleine Blumenkohlköpfe sind wirklich hübsch und ich hätte nie gedacht, dass ich das jemals schreibe, auch wirklich lecker.

Blumenkohl allein – das muss nicht sein !

Als ich den meine kleine Cauliflower Köpfchen aus dem Backofen nahm, wollte ich schnell auch die Sauce aus besagtem neuen Kochbuch dazu machen. Aber, das war leider nicht möglich, denn ich hatte zwar Teile der angebenden Zutaten da, aber keine Zeit erst noch ein selbstgerechtes Yuzu-Dressing und Goma Dressing aus dem Handgelenk zu schütten. Natürlich hätte ich das vorher nachschauen könne / sollen / müssen / dürfen? Keine Ahnung, aber ich funktioniere so beim kochen nicht.

Deshalb hab ich mir kurzerhand eine eigene Sauce ausgedacht, die ich mir in der Kombination gut zu dem dazu gedachten Salat aus Venere Reis und Paprika vorstellen konnte.

Das Ergebnis? Ein neues Rezept und eine kleine Blumenkohl Liebe ?

Okay – sagen wir Flirt und wir schauen was daraus wird!

Dennoch, ich war begeistert von meinem Flirt, meine Gäste waren sehr begeistert und deshalb werde ich natürlich auch die gedachte Sauce von Shane McMahon ausprobieren.

Bis dahin empfehle ich mein Rezept:

Blumenkohl-Röschen aus dem Ofen als Antipasti mit Sauce

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • sehr kleine Blumenkohlköpfe, 4
  • Olivenöl,
  • Fleur de Sel
  • Butter, 2 EL
  • Salz
  • Für die Sauce:
  • getrocknete Tomaten in Öl, 6
  • geröstetes Sesamöl, 4 EL
  • Ingwer, 1 Stück daumengross
  • etwas frischen Zitronensaft
  • optional:
  • Ingwersirup
  • Mirin
  • Tahini-Paste, 1 EL wenn im Vorratsschrank vorhanden
  • Fischsauce, 1 Spritzer, wenn im Kühlschrank vorhanden
  • Dijon-Senf, ein Hauch wenn zur Hand
  • Mayonnaise, 1 EL - wenn im Kühlschrank
  • Fantasie 😉

Instructions

Blumenkohl zubereiten:

Die Blumenkohlköpfe putzen un den Stil unten si abschneiden, dass die Unterseite eine gerade Auflagefläche bildet. Dann alle 4 Köpfe mit Olivenöl einpinseln und mit Fleur de Sel bestreuen.

Eine grosse Tortenform - oder vier kleine - halbhoch mit Wasser füllen und die Butter dazugeben. Bei 4 Formen jeweils einen 1/2 EL, bei einer Form die ganzen 2 EL Butter.

Die Blumenköpfe in die Form / Formen geben, so das sie halbhoch mit Wasser bedeckt sind.

Die Form /Formen für 1,5 - 2 Stunden bei 200 Grad in den heißen Backofen geben. Anschließend die Blumenköpfe aus dem Wasser nehmen, halbieren und mit der Sauce servieren.

Sauce:

Shane McMahon, von dem diese Rezeptidee stammt, reicht dazu sein Goma Dressing. Dieses besteht aus Mayonnaise, Mangomark, Senf, Dashi-Pulver, Fischsauce, Sesamöl, Tamarindenpaste und selbstgerechten Yuzu-Dressing. Dieses besteht wiederum aus heller Sojasauce, Honig, Ingwersirup, Rote-Bete Saft, Mini, Sushi-Essig, Zuzu-Saft, Sesamöl, Koriandersamen, Wasabipaste, Wasabipulver und Sonnenblumenöl.

Warum ich das alles aufzähle?

Weil ich mir vorstellen kann, dass diese richtig toll schmeckt und Sterne wert ist. Für mich im schnellen Alltag aber nicht spontan herzustellen. Ich habe einfach in meinem Kühlschrank geschaut, was ich von den vielen Zutaten ohnedies habe und hatte Lust auf getrocknete Tomaten in Öl. Daraus wurde meine Fantasiesauce, die ich oben angegeben habe.

Dafür habe ich diese Zutaten püriert, abgeschmeckt und über den köstlichen Blumenkohl gegeben. Traut Euch Eure eigene Fantasiesauce zu kreieren. Wer Original kochen möchte, dem empfehle ich das tolle Kochbuch zu besitzen:

Jahreszeitenküche: Mit 60 saisonalen Rezepten durchs Jahr
Jahreszeitenküche: Mit 60 saisonalen Rezepten durchs Jahr*
von Südwest Verlag

Ein Kochbuch voller Inspirationen das einen kulinarisch auf hohem Niveau durch das Jahr trägt. Schön fotografiert und mit ausgefallenen europäisch-asiatischen Geschmackskombinationen. Für die besonderen Momente in der Küche!

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2021 um 17:03 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Inspirationen gesucht?

Ich koche sehr selten genau nach Rezepten aus Kochbüchern, sondern nutze sie als Quelle der Inspiration. Jedes Kochbuch, aus dem ich auch nur eine wichtige Inspiration ziehen kann, ist für mich ein wertvolles Buch. Dieses Buch hat grosses Potential meine Fantasie anzuregen:

Jahreszeitenküche: Mit 60 saisonalen Rezepten durchs Jahr
Jahreszeitenküche: Mit 60 saisonalen Rezepten durchs Jahr*
von Südwest Verlag

Ein Kochbuch voller Inspirationen das einen kulinarisch auf hohem Niveau durch das Jahr trägt. Schön fotografiert und mit ausgefallenen europäisch-asiatischen Geschmackskombinationen. Für die besonderen Momente in der Küche!

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2021 um 17:03 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment