Tarte Tatin Tomate

Schmeckt nach Sommer an der Côtes d’Azur – ganz schnell gekocht!

written by Natali Borsi 7. Mai 2021

Tarte Tomate – ein Tomaten Tarte Tatin

Ich liebe Tarte Tatin mit Apfel oder Birne und Creme Fraîche als Dessert in Frankreich. Und ich weiss, dass man auch köstliche Gemüse Tarte Tatin ganz leicht herstellen kann. Meine Tarte Tatin mit roter Bete ist das beste Beispiel.

Aber bisher habe ich das noch nie mit Tomaten probiert. Die liegen bei mir immer so im Ofen, als zuckersüße Ofentomaten und werden dann mit Baguette oder sardischem Pane Carasau  gegessen.

Dank eines neuen Kochbuches, bin ich auf die Tarte Totes gekommen. Danke lieber Tim Raue – wie gut, dass Sie wie ich die französische Küche so lieben und scheinbar auch die Côte d ‚Azur. Raue schreibt zu dem Rezept, das ich etwas abgewandelt habe:

Einfach ein schönes Gericht mit der Tendenz, mir Flashbacks an die spätsommerliche Côtes d’Azur geben zu können: und zwar genau zu dem Moment, wenn die Sonne untergeht und deren Hitze durch die Süße der Tomaten direkt an den Gaumen transportiert wird. Den man dann wiederum mit einem saftigen Rosé kühlen muss.

Ich kann nur sagen, der Flashback funktioniert tadellos – ich bin schon ganz süchtig nach …

Tarte Tomate!

Tarte Tomate nach Tim Raue

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Kirschtomaten, Tim Raue sagt: 32
  • (ich nehme soviel wie ich halt hab)
  • Olivenöl, 2 EL
  • Käse, 120 g - Tim Raue nimmt Comté
  • (ich verwende den Käse der weg muss)
  • Blätterteig, TK
  • (oder Selbermachen - mach ich nicht!)
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer
  • Thymian gehackt, 1 TL
  • Rosmarin, gehackt, 1 TL
  • Zwiebel, rot hauchdünn geschnitten - macht Raue nicht, ist aber köstlich!
  • ein Hauch Zucker! (macht Raue auch nicht - ist aber auch köstlich!)

Instructions

  • Die Tomaten waschen und quer halbieren
  • Mit der Schnittstelle in die leicht mit Olivenöl ausgefettete Tartelettform - oder kleine Formen - geben
  • Etwas Zucker, Salz und Pfeffer darüber geben und die rote Zwiebel hauchdünn darüber hobeln.
  • Dann mit dem geriebenen Käse bestreuen.
  • TK-Blätterteigscheiben darüber legen, die vorher ca. 10 Minuten antauen durften.
  • In den auf 210 Grad vorgeheizten Backofen schieben.
  • Je nach Backofen ca. 15-20 Minuten backen, bis der Blätterteig knusprig ist.

Vorsichtig auf einen Teller stürzen und ein Glas Roséwein dazu geniessen!

Tim Raue macht vier kleine Tartes, ich habe eine große gemacht. Beides gut!

Ganz toll als Vorspeise oder zum Aperitif am Nachmittag.

Tim Raue Rezepte aus der Brasserie

Dieses Rezept ist eines von 66 Brasserie Rezepten von Tim Raue aus diesem besonderen Kochbuch, das ich HIER ausführlich rezensiert habe. Ein Buch für Liebhaber der französischen Lebensart und Paris-Verliebte wie mich.

Tim Raue - Rezepte aus der Brasserie
Tim Raue - Rezepte aus der Brasserie*
von Callwey

Sehr schönes Koch- und Lesebuch. Man bekommt einen Spaziergang durch Paris mitgeliefert und wunderbare französische Brasserie Küchen Klassiker neu interpretiert nach Art von Raue. Ich mag das Buch!

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2021 um 7:43 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (6 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment