Sardische Tomatensauce nach Dortmunder Art ist …

… unglaublich lecker, super schnell gekocht und perfekt für einen Pasta-Abend mit Freunden.

written by Natali Borsi 12. Mai 2018

Sardische Tomatensauce mit Oliven, Kapern, Tomaten und viel Butter

Ich weiß nicht wirklich, ob die Sarden diese Sauce auf ihrer Speisekarte in Sardinien haben und wie sie heißen würde. Aber das spielt auch keine Rolle. An diesem wunderbaren Küchenhocker Abend hat einmal wieder Tanja wunderbare Pasta selber hergestellt. Ihr Mann Oli – ein Dortmunder Junge – war für die Sauce verantwortlich und hat zum ersten Mal für unsere nette Runde gekocht. Bei anderen Freunden heißen wir inzwischen der „Kochclub“. Das hat den Anschein, als ginge es um sehr aufwendige Kocherei und wir würden nur übers Essen reden. Das wäre natürlich überhaupt nicht schlimm, aber gibt die Besonderheit der Abende nicht wieder. Das Besondere liegt vielmehr an der engen Freundschaft und der Vorfreude aller auf diese Abende. Dabei ist es vollkommen egal, ob aufwendig gekocht wird oder einfach mal eine große dampfende Schüssel Pasta a la Puttanesca auf den Tisch kommt. Einige dieser Abende findet ihr unter meiner Rubrik Küchenhocker Abende.

Tanja macht Pasta – Oli die Sauce – tolle Kombination!

Ich und meine Freundin Tanja lieben selbstgemachte Pasta. Wer von Euch ebenfalls Lust auf selbstgemachte Pasta hat, der sollte sich eine Nudelmaschine anschaffen. Was man vor dem Kauf einer Nudelmaschine wissen sollte, habe ich deshalb in einem extra Artikel zusammengefasst. Tanja hat an diesem Abende die Nudeln in einem Pastamaker selbst hergestellt.

Sardische Variation einer Tomatensauce a la Puttanesca

Das Rezept zu dieser Sauce ist durch das Nachmachen eines Geschmackes entstanden. Oli hat viele Jahre in seinem sardischen Lieblingsrestaurant in Berlin Pasta mit dieser Sauce bestellt. Irgendwann gab es das Restaurant nicht mehr und er musste sich diesen Geschmack selber in die Küche holen. Entstanden ist ein Rezept, dass von einigen Zutaten sehr an eine meiner liebsten Pasta Saucen „a la Puttanesca“ in Kombination mit meiner „Tomatensauce mit Butter“ erinnert.

Die Würze der Puttanesca mit der samtigen Cremigkeit der Butter-Tomatensauce nach einem Rezept der wunderbaren Köchin Marcella Hazan ist schlicht super köstlich! Ihr wunderbares Kochbuch über die klassische italienische Küche liebe ich und koche viel daraus.

Aber zurück zu dieser sardischen Sauce mit viel Butter.  Zunächst herzlichen Dank an den Dortmunder, der zum ersten Mal für unseren Kochclub am Herd stand. Er zierte sich bisher immer etwas und eigentlich wollte er für uns einen Dortmunder Eintopf kochen. Ich war da skeptisch, aber wenn der genauso gut ist wie diese Sauce, dann gerne lieber Oli 😉 Wann dürfen wir wieder deine Gäste sein?

Hier nun eine wunderbare sardisch-berlinisch-dortmunder Tomatensauce!

Tomatensauce mit Kapern, Oliven und viel Butter

Tomatensauce sardischer Art mit schwarzen Oliven

Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Cocktailtomaten, 500 g
  • Zwiebel, 1-2 klein gehackt
  • schwarze Oliven ohne Stein, 100 g
  • Kapern, 20 g bzw. nach Geschmack
  • Olivenöl
  • Butter, 250 g - sehr kalt in Stücken
  • Salz, Pfeffer
  • Nudelwasser 😉 - dieses sollte gut gesalzen sein! Mindestens 2 TL pro Liter Wasser!
  • Pasta:
  • z.B. De Cecco Casarecce
  • entweder selbstgemachte Nudeln, ca. 400 g oder gute handgemachte Nudeln,

Instructions

  • Die Zwiebel schälen und klein hacken.
  • Knoblauch klein schneiden.
  • Tomaten waschen & halbieren.
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln, schwarze entsteinte Oliven, Kapern und Knoblauch kurz andünsten.

Dann alle Tomaten dazugeben und mit großer Hitze alles schnell einkochen lassen. Dabei immer wieder etwas vom Nudelwasser dazu geben. Die Nudeln werden parallel dazu gekocht 😉

Kurz bevor die Nudeln fertig sind die kalte Butter in kleinen Stücken unter die Sauce geben. Dadurch bindet die Sauce. Alles gut verrühren und wenn die Sauce eine sämige Konsistenz hat vom Herd nehmen.

Die Nudeln al dente abgießen und zusammen mit der Sauce servieren in einer großen Schüssel vorsichtig vermengen.

Alles mit Salz & Pfeffer abschmecken!

 

 

Welche Nudelsorten passen zu dieser Tomatensauce ?

Sehr gut natürlich gelbgemachte Nudeln. Aber ich finde dafür ist im Alltag keine Zeit und diese Sauce eignet sich hervorragend für die schnelle Küche. In diesem Fall würde ich die Pasta Sorte Casarecce oder die Sorte Campanelle empfehlen. Natürlich geht auch jede andere Pasta Art – die Sauce ist so oder so köstlich!

 

Viele weitere Pastasaucen findet ihr unter meiner Rubrik:

Ideen für Pasta

Sehnsucht nach Sardinien? Dann lest meine Reisetipps zu Sardinien!

 

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment