Glücksrollen drehen macht glücklich – davon bin ich überzeugt!

Vietnamesische Reisrollen können sehr unterschiedlich gefüllt werden – so findet jeder sein ganz eigenes Glück. Lust auf ein bisschen gerolltes Glück?

written by Natali Borsi 25. Oktober 2022
Glücksrollen selber zubereiten

Glücksrollen schmecken nach Glück und machen glücklich

Unsere Tochter hatte mit ihren Kindergarten-Freundinnen bis ins hohe Partyalter eine schöne Tradition. Sie traffen sich regelmäßig, um gemeinsam zu übernachten und davor den ganzen Abend sich ins Glück zu rollen. Wie das geht?

Vietnamesische Glücksrollen zubereiten!

Jedes Mal vor den Treffen wurde ich nach dem Rezept für unsere „vietnamesische Glücksrollen“ gefragt. Jedes Mal suchten wir den verknitterten Zettel. Ich hatte deshalb 2014 beschlossen es wird Zeit das Rezept online zu stellen.

Nun sind alle Kinder aus dem Haus und ich habe beschlossen das heißt ja nicht, dass kein Glück mehr gerollt werden sollte. Deshalb habe ich vor für Blanche im Januar für unseren Podcast Rot&Blond das Jahr mit Glücksrollen zu beginnen und denke ich werde daraus auch eine kleine Tradition machen. Mit wem? Mit den Müttern der Mädels, die derzeit über die Welt verteilt studieren und dennoch verbunden sind. Ja, Glück gemeinsam rollen schafft Verbundenheit.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Rollen und das Rezept ist nur eine Idee. Gerollt werden darf was gefällt!

Glück selber Rollen – mehr als ein Rezept:

Glücksrollen selber zubereiten

Vietnamesische Glücksrollen

Serves: 4-6 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Ingredients

  • Für die Füllung (eine Auswahl an Möglichkeiten)
  • Glasnudeln, 150 g
  • Kopfsalat
  • Limette
  • Avocado
  • Paprika rot
  • Rotkohl / Weißkohl / Chinakohl, nach Belieben in dünne Streifen geschnitten
  • Möhren, 1-2 in dünne Streifen geschnitten
  • Pilze, 200 g
  • Frühlingszwiebeln, 1 Bund
  • Gurke, 1 kleine
  • Sojasprossen frisch, nach Belieben
  • Koriander frisch, VIEL!
  • Basilikum asiatisch, nach Geschmack
  • Reispapier für 4 Personen ca. 32 Blätter
  • dazu ein Mango-Dip
  • Mango
  • körniger Senf, 50 g
  • Kräuteressig, 1 EL
  • frischer Ingwer, nach Geschmack
  • Knoblauch, nach Geschmack
  • Agavendicksaft, zum Abschmecken
  • Salz
  • Ergänzungen für die Füllung
  • Eier, 2-3
  • Fisch, z.B. Lachs gebraten in kleinen Stücken mit etwas Teriyaki Sauce
  • Fleisch, Hackfleisch asiatisch gebraten
  • Huhn, Hühnerbrust gegart oder gebraten in kleinen Stücken
  • Garnelen, in Knoblauch gebraten
  • Tofu, z.B. scharf angebratener Räuchertofu in dünnen Streifen
  • Nüsse, Cashew, Erdnüsse ...
  • Zum Dippen
  • Sojasauce
  • Hoisin-Sauce mit Chilipaste vermischt
  • süß-saure Sauce
  • Mangosauce, siehe Rezept hier weiter unten

Instructions

Für die Rollen:

  • Glasnudeln in heißem Wasser 10 Min. ziehen lassen, abgießen und abtropfen lassen
  • Salat zerpflücken, waschen und trocknen - große Blätter
  • Avocado schälen, in Streifen schneiden und mit Limettensaft beträufeln
  • Frühlingszwiebeln, Paprika, Kohl und Karotte in dünne Streifen schneiden
  • Koriander waschen, grobe Stielenden abschneiden

Ich mache gerne in der Pfanne gebratene Champignons dazu - dafür möglichst sehr kleine braune Champignons in der Pfanne ohne Fett anbraten - mit etwas Limettensaft und Sojasauce ablöschen und mit Pfeffer abschmecken. Ich weiß nicht, ob das sehr vietnamesisch ist - aber es ist sehr lecker;-)

Ausserdem - da ich gerne warme Dinge einrolle, mache ich gerne Eierkuchen. Dazu die Eier verquirlen, leicht salzen und pfeffern und in einer beschichteten Pfanne 2-3 sehr dünne Eierpfannkuchen backen. Diese in ganz dünne Flädle zerschneiden.

Für den Dip:

  • Mango schälen, schneiden und pürieren, dann mit Senf und Essig verrühren und mit Agavensaft, frischem gehackten Ingwer und Knoblauch abschmecken. Die Rollen darin dippen.

Wer möchte - ich mache das gerne - frittiert einige seiner Rollen in heißem Öl 😉

Ich werde bald noch andere Saucen zum Dippen hier vorstellen - habt noch etwas Geduld!

Zubereitung:

  • Reispapierblätter durch lauwarmes Wasser ziehen, jeder Person 2 auf ihren Teller legen und individuell belegen - jeder darf sich sein Glück selbst aussuchen 😉
  • danach Blattränder zur Mitte klappen und die Blätter einrollen

 Glücksrolle

Glücksrollen

Und wieviel Glück passt in eine Glücksrolle?

Es darf alles eingerollt werden, was das persönliche Glück bereichert. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt und in meinem schönen Vietnam-Kochbuch gibt es ein ganzes Kapitel über Glücksrollen – besonders schön finde ich den Rezeptnamen „interaktive Glücksrollen“.

Denn die Zubereitung ist – egal was man hineinrollt – immer sehr interaktiv und lustig, vor allem wenn man noch ungeübt ist. Da geht ein Strahlen über manches Gesicht, wenn man seine erste Rolle geschafft hat – die nicht auseinander fällt. Ich über immer noch!

Glücksrollen selber zubereiten

 

Glücksrollen und die Einheit von Himmel, Erde und Mensch

Glücksrollen heißen auch Frühlingsrollen und stehen für

makro-mikrokosmische Energie!

Ihre Form symbolisiert die Erde, die Füllung den Menschen, das kreisförmige Reisblatt den Himmel. Damit verkörpert die Glücksrolle die unzertrennliche Einheit zwischen Himmel, Erde und Mensch – ein sehr schöner Gedanke!

Glücksrollen

Vietnamesische oder Chinesische Rollen voller Glück?

Wir drehen unser „Glück“ mit Reispapier wie in Vietnam – die Chinesen nehmen eine Weizenhülle. In Vietnam sind „goi cuon “ von keiner Speisekarte wegzudenken. Wir haben die Tradition der Vietnamesen übernommen und bereiten die Rollen erst am Tisch zu.

Jeder ist also seines eigenen Glückes Schmid!

Glücksrollen

Fantasie ist gefragt – Glück ist bunt!

Glücksrollen können ganz unterschiedlich gefüllt werden:  mit mariniertem Fleisch, Garnelen, Sojasprossen, Glasnudeln, Eigelb, Pilzen, Frühlingszwiebeln und noch vielem anderm wie Kräutern. Im Sommer essen wir die Glücksrollen kalt, im Winter frittiere ich die Rollen gerne in etwas Öl in der Pfanne.

Die Mädchen traffen sich damals bereits früh am Abend, um gemeinsam die Zutaten vorzubereiten und den neusten Ratsch und Tratsch (am Anfang bei Limonade später bei einem Glas Sekt) auszutauschen – so entstehen im wahrsten Sinne des Wortes „interaktive Glücksrollen“.

Glücksrollen selber zubereiten

VielfältigesGlück – vielfältige Zutaten – erlaubt ist was schmeckt!

Auf dass jeder sein Glück findet – im Leben und als „Glücksrolle“ – viel Spaß beim Rollen.

Es reichen auch schon ganz wenige Zutaten für eine schöne Glücksrolle – die Auswahl oben im Rezept soll nur zeigen, wie vielfältig Glück sein kann. Ich mache in der Regel vegetarische Glücksrollen – ein anderer liebt darin gebratenen Schweinebauch und der nächste Garnelen. Das Schöne am gerollten Glück ist, dass jeder ganz nach seinem Geschmack rollen darf und soll.

Aber natürlich kann man auch als Gastgeber Rollen vorbereiten, z.B. als Vorspeise für ein asiatische Menü. Dann schenkt man seinen Gästen einfach ein bisschen vom eigenen Glück und wird dabei noch glücklicher.

 

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, dann freue ich mich sehr über eine positive Bewertung! Einfach jetzt ganz rechts auf “5 Sterne”klicken. Ganz lieben Dank!

uninteressant (bitte Feedback per Mail senden)schlechtmittelgutsehr gut, vielen Dank! (3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment