Die Geschichte beginnt mit einem Huhn!

Ein Kochbuch zum Überleben!

written by Natali Borsi 25. November 2020

Die Geschichte beginnt …

… mit einem HUHN!

Wer jetzt denkt, ich rezensiere ein Kochbuch über Rezepte die mit Huhn in der Hauptrolle zu tun haben, der liegt vollkommen falsch.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich je aus diesem Buch kochen werde. Wobei, die Lust auf ein tröstendes Suppenhuhn kommt sofort bei der Lektüre auf. Aber das Buch schafft es seit Wochen nicht bis in meine Küche. Es liegt lieber neben dem Bett oder Sofa und ist wie die wunderbare Köchin Nigella Lawson treffend schreibt, ein

„Handbuch zum Leben und eine Erklärung der Hoffnung“.

Und genau deshalb liest es sich wunderbar gemütlich auf dem Sofa.

Und wer schreibt hier über das Huhn?

Die Autorin von der mit einem Huhn beginnenden Geschichte ist die1992 in London geborene Ella Risbridger. Ella hat keine Kochausbildung genossen oder Ähnliches, sondern Vergleichende Literatur studiert und u.a. für The Guardian und den The Observer geschrieben. Dieses Kochbuch ist ihr Debüt und laut Kritik der SUNDAY TIMES:

„Eine große, alte, massiv Herz explodierende Liebesgeschichte.

Das erste Kochbuch, das verfilmt werden sollte.“

Es fällt sicher bereits auf, es geht in diesem Kochbuch auch um Rezepte, aber noch viel mehr um die tröstende oder sagen wir die therapeutische Wirkung von Kochen im Allgemeinen und das auf sehr amüsante Weise!

Ella Risbridger – ihre Liste wofür es sich zu leben lohnt!

Kochen war Ella Risbridgers Rettung, nachdem ihr Leben mit nur 21 Jahren fast im Suizid geendet hätte. Ich habe zum Glück noch nie ernsthaft an Suizid gedacht habe, aber selbst bei der kleinsten Depression hilft auch bei mir nur KOCHEN!

Ein Kochbuch von Ella Risbridger – Die Geschichte beginnt mit einem Huhn

Ella hat der Gedanke an das Kochen eines Huhnes und andere Rezepte und Lebensweisheiten vom Leben überzeugt.  Sie bezeichnet deshalb ihr Buch auch vollkommen zu Recht als eine

kommentierte Liste von Dingen, für die es sich zu leben lohnt

Das Buch kommt ohne Fotos aus und wurde dafür von der Food Illustratorin Elisa Cunningham wunderbar illustriert und bietet neben Rezepten vor allem Geschichten.

In jeder Geschichte oder eigentlich in jeder Zeile geht es um nicht weniger als das Leben. TOLL!

Hinter jedem Rezept verbirgt sich eine ganz persönliche Geschichte aus Risbridgers Leben. Wir erfahren Einiges über ihre Familie, Freunde, ihre große Liebe und viele Anekdoten aus dem Alltag. Wir begleiten sie durch endlose Kochabende und Picknicks mit Freunden genauso wie durch viele inspirierende Stunden alleine in der Küche mit einem Glas Wein in der Hand. „Die Geschichte beginnt mit einem Huhn“ ist nur vordergründig ein Kochbuch mit literarischem Anspruch, das sich nicht nur in der Küche, sondern auch auf dem Sofa gut liest.

Und was hat das alles mit dem Huhn zu tun, Frau Risbridgers?

Ein Huhn hat immer auch therapeutische Wirkung. Ich schwöre auch auf echte Hühnersuppe! Wenn die Welt draussen zu laut wird, dann gibt es nichts Entschleunigenderes als sich ein Huhn zu kochen – ein Bio-Huhn natürlich.

Auch bei der Autorin gab es eine Zeit, in der für sie die Welt überwältigend schien. Die Geräusche waren zu laut, die Farben zu hell, alle bewegten sich zu schnell. Eines Nachts lag sie auf ihrem Küchenboden und fragte sich, ob sie jemals wieder aufstehen würde. Es war der Gedanke an ein Huhn, es zu braten und zu essen, welcher sie wieder auf die Beine brachte. Und dann hat sie sich Stück für Stück ins Leben zurückgekocht.

Risbridger hat das alles in

Die Geschichte beginnt mit einem Huhn

aufgeschrieben. Entstanden ist ein Kochbuch, in dem sich neben diesem„Mitternachtshuhn“ über 80 weitere Rezepte finden, die so originelle Namen wie z.B. „Eheglück Wurstpasta“, „Paté nach Art des Großen Mannes“ oder „Richtig trauern mit Challabrot“ tragen.

Beginnt auch Deine Geschichte mit einem Huhn?

Koch Dich ins Leben jetzt – es macht Spaß!

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 10. April 2021 um 19:03 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

General Cookbook Award 2020 für die Geschichte mit dem Huhn

Das Buch wurde unter dem Titel,

Midnight Chicken (& Other Recipes Worth Living For)

im Januar2019 veröffentlicht und ist jetzt im CALLWEY Verlag ins Deutsche übersetzt erschienen. Die Übersetzerin ist die bekannte Ariane Böckler, die auch Bestseller wie Bridget Jones ins Deutsche übersetzt hat. Das Buch liest sich wunderbar komisch, tragisch und lebensbejahend zugleich auch Dank der guten Übersetzung. Es ist ausgezeichnet worden mit dem General Cookbook Award 2020 der Guild of Food Writers.

Weil ich die Autorin sehr spannend finde, hier noch ein Interview mit ihr aus den Presseunterlagen:

Interviewfragen an Ella Risbridger

Wie kamst du auf die Idee, deine Geschichte in ein Buch zu fassen?

Ich habe schon immer über Alles geschrieben, was ich erlebt habe, schon als ganz kleines Mädchen – und ich wollte schon immer Schriftstellerin werden. Ich hatte überhaupt nicht vor, Kochrezepte zu verfassen! Eigentlich wollte ich einen Roman schreiben oder vielleicht ein Memoir – und deshalb enthält „Die Geschichte beginnt mit einem Huhn“ auch so viele Geschichten.

 

Du hattest schwere und dunkle Zeiten… Du warst im wahrsten Sinne des Wortes „am Boden“. Kann man sagen, dass du dich dann Stück für Stück ins Leben zurückgekocht hast? Wie hat sich das Schreiben von ‚Midnight Chicken‘ auf dein Leben ausgewirkt?

Das Kochen hat mich gerettet, genau wie meine Freunde – die Menschen, für die ich gekocht habe. Mein Leben hat sich sehr verändert, seit ich das Buch geschrieben habe, aber die Menschen sind die gleichen geblieben, und wir essen immer noch zusammen, wenn wir Zeit dafür finden.

Mittlerweile gibt es zu deinem Buch ja ein sehr großes Medienecho – hat dich das überrascht? Auch in den sozialen Medien sind sehr viele Reaktionen auf deine Rezepte zu sehen. Was fühlst du dabei?

Ich kann mein Glück kaum fassen. Ich empfinde es als wahnsinniges Privileg, das, was mir geholfen hat, mit so vielen Leuten teilen zu können, und dass es auch anderen hilft. Die Leute teilen so Vieles aus ihrem Leben mit mir – sie schreiben mir so wundervolle Nachrichten –, und ich fühle mich wirklich geehrt dadurch, dass sie mir ihre Geschichten, ihre Zutaten und ihre Zeit anvertrauen.

Wie hast du die Rezepte im Buch ausgewählt? Nach welchen Kriterien? How did you choose the recipes in the book? What criteria?

Das ist leicht zu beantworten – ich habe einfach die Rezepte aufgeschrieben, die ich immer wieder zubereite. Wenn ich etwas nicht gern gekocht habe, kam es nicht ins Buch. Wenn es zu kompliziert war, kam es nicht ins Buch. Wenn es zu viel Abwasch verursachte, kam es nicht ins Buch. Dies waren die Rezepte, nach denen ich Tag für Tag gekocht habe.

Gibt es Geschichten und/oder Rezepte, die es nicht ins Buch geschafft haben und warum?

Siehe oben! Alles, was kompliziert war, alles, was auch nur ein einziges Mal nicht funktioniert hat, alles, was ich nicht wirklich gern gekocht habe – all das habe ich gestrichen. Weil es nämlich (hoffentlich!) ein total aufrichtiges Buch ist, war mir wichtig, dass alle, die ich erwähnt habe, es vorher gelesen haben und damit einverstanden waren, dass sie im Buch vorkommen. Ich habe es vor allen Anderen meiner Familie und meinen Freunden gezeigt und ein paar Änderungen vorgenommen, damit sie auch bestimmt zufrieden waren.

Gibt es seit Erscheinen des Buches neue Geschichten und Rezepte, die du noch hinzufügen und teilen würdest, wenn es möglich wäre?

Jede Menge! Ich hoffe, bald wieder eines zu schreiben – aber in der Zwischenzeit poste ich viele Rezepte und Geschichten auf Instagram (instagram.com/ellarisbridger). (Ich bin auch oft auf Instagram und beantworte Fragen übers Kochen!)

Wie und wo liest man dein Buch am Besten?

In der Küche, mit dem Kochlöffel in der Hand und einem Topf auf dem Herd. Oder auch: flauschige Decke, bequemer Sessel, große Tasse Tee. (Womöglich trinken die Deutschen nicht so viel Tee wie die Briten – also vielleicht lieber eine Tasse Kaffee?)

Okay – ich geh dann mal in die Küche und schreibe auch endlich mein Kochbuch, denn eigentlich war das ja der Plan bevor ich zu bloggen began!

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

*Vielen Dank an den Callwey-Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensions-Exemplar. Selbstverständlich basiert meine Besprechung allein auf meiner persönlichen Meinung.

Das könnte Dich auch interessieren

Leave a Comment