Zypern verpackt in ein 4 cm dickes schweres wundervolles Buch oder wie man bequem vom Sofa aus reist

Mein Reise-Kochbuch-Tipp mit Rezepten von dem Spitzenkoch Franz Keller: „Verführerisches Zypern – eine kulinarische Reise“. Neugierig?

written by Natali Borsi 16. Januar 2015

Zypern: ein Land und seine spannende Küche – mehr als ein Kochbuch

Ich kannte bisher Zypern nicht, d.h. ich war noch nie dort – oder doch?

Seit einigen Wochen liegt neben unserem Sofa eines meiner neuen Lieblingsbücher. Warum? Weil ich den nasskalten Alltag um mich herum beim Lesen dieses Reise-Koch-Buches vergesse, ohne mein Sofa zu verlassen.

Mit jeder Seite lerne ich eine wunderbare Insel kennen und bekomme Anregungen für Rezepte. Die Fotos und Reportagen sind beeindruckend und machen nicht nur neugierig auf Land und Leute, sondern versetzen mich beim Betrachten und Blättern in eine romantische Urlaubsstimmung.

Das Buches ist eine geistige Reise nach Zypern und wer nach dem Lesen einige der Rezepte nach kocht, der wird sicher einen Teil Zyperns sinnlich erleben.

Preis inkl. MwSt., zzgl. ggf. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2021 um 18:33 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eine Insel mit 330 Sonnentagen

Zypern bietet

  • viel Wind,
  • 330 Tage Sonne,
  • fruchtbare Küstenlandstriche,
  • üppige Bergwelten,
  • interessante Städte,
  • Wein und noch vieles mehr.

Diese ganze Welt haben sich „acht Foodies“ angeschaut und Zypern in 4 cm zwischen zwei Buchdeckel gepresst.

Ich habe viele rote Marker beim Lesen hinterlassen, was ich alles nachkochen möchte. Denn neben Fotos und Reportagen gibt es auch viele Rezepte die es auszuprobieren gilt.

Zypern_Buchcover_Callwey

Zypern entdeckt von Genießern

Diese „acht Foodies“ – wie sie sich selbst bezeichnen –  wollten das erste Kochbuch für zyprische Küche in deutscher Sprache gestalten.

Herausgekommen ist eine kulinarische Reise in Bildern, Texten und Rezepten. Einen Teil der Rezepte hat Franz Keller – ein Spitzenkoch mit badischen Wurzeln – bearbeitet und so das Buch um sehr raffinierte Rezepte zyprischen Ursprungs mit dem gewissen Etwas ergänzt.

Man merkt dem Buch an, die „acht Foodies“ (siehe Foto unten)  hatten Spaß auf Zypern.

Zypern_Callwey_dieMacher

Acht Foodies und ein Spitzenkoch

Über die Autoren und Fotografen heißt es im Pressetext:

Verführerisches Zypern“ ist ein gemeinsames Projekt der Herausgeberin Marianne Salentin-Träger und der Kultur- und Reisejournalistin Rita Henss, der Porträt- und Reportagefotografin Anja Jahn, dem bekannten Food- und Architekturfotografen Markus Bassler und dem Editorial Designer Oliver Hick-Schulz; Die Rezepte sind gemeinsames Werk von Spitzenkoch Franz Keller und der passionierten Forscherin kulinarischer Kultur auf Zypern Marilena Joannides. Astrid Zieglmeier, Sommeliere, trug ihr Weinwissen bei.

Da hat sich wirklich ein tolles Team zusammen getan – da wäre ich zu gerne dabei gewesen.

Zypern_Callwey_Inhalt

Nikosia, Pafos, Troodos, Limassol, Larnaka

Was steckt hinter diesen schönen Namen?

Das Buch entführt uns in diese fünf Regionen Zyperns und erzählt in Geschichten und Rezepten deren Besonderheiten.

Die Region Nikosia mit Nikosia Stadt als Zyperns geteilter Metropole  – die Bilder, Texte und Rezepte zeigen Lifestyle, Tradition und mediterrane Lebensfreude. Erzählt wird von

  • einem der letzten „Stühlemacher“, der keinen Nachwuchs findet  (ich kann nur hoffen, dass das nicht für Zypern Plastikstühle statt Holzstühle mit Flechtwerk bedeutet, wie man es in Griechenland leider inzwischen überall erlebt)
  • dem „Kafenion“ – dem Treffpunkt der Männer, auch wenn hinter dem Tresen dieser Cafés meistens eine Frau steht – jedes Dorf hat mindestens eines.
  • von Oliven – es gibt eine Million Olivenbäume auf Zypern und ich habe gelernt, dass statistisch jeder Zypriot jährlich acht Kilo Oliven (frisch, getrocknet, als Paste) und dreieinhalb Kilo Olivenöl konsumiert. Nur mal so als Vergleich – wir Deutschen konsumieren ca. einen halben Liter Olivenöl pro Person und Jahr. Aber wirklich interessant fand ich, dass „Olivenöl nach Einbruch der Dunkelheit das Haus nicht mehr verlassen darf, weil dies Unglück bringt“. Ich werde ab sofort kein Olivenöl mehr zu einer Essen-Abend-Einladung verschenken – ausser an einem langen hellen Juni-Abend 😉
  • schönen Rezepten aus der Region, wie Spinat-Pie, Bulgur mit Zucchiniblüten, Okraschoten mit getrockneten Aprikosen und einem verführerischen von Franz Keller verfeinerten Rezept einer geschmorten Rinderschulter, das ich bald ausprobieren werde.

Zypern_Callwey_Menschen

Das Troodos-Gebirge ist eine Region, die laut der Autoren an den Schwarzwald erinnert mit Meerblick, Weindörfern und weltoffenen Klöstern. Hier erfahren wir, dass

  • die Zyprioten Fleisch schon mal neunzig Tage in verschiedenen Temperatur-Stufen räuchern, um den für die Insel berühmten Chiromeri-Schinken zu erhalten – die traditionellste Fleischdelikatesse der Insel.
  • auf Zypern 60 !!!  – nach wie vor wild wachsende – Kräuter beheimatet sind, die die Küche einmalig machen. Darunter so exotische Gewächse wie „Leimkraut“, „Eselsdistel“, „Salz-Alant“ …. spannend!
  • viel und gern auf Zypern gefeiert wird und es ganz ganz viele Rosenblüten im Frühsommer gibt, aus denen Miroula Stavrou zur Zeit der Rosenblütten bis zu vier Liter duftendes Rosenwasser herstellt.
  • zypriotische Dorffrauen Obst für den Winter in Zuckersirup konservieren und Gäste davon immer eine Kostprobe zur Begrüssung erhalten und es da die tollsten Kreationen gibt.

Und natürlich werden wieder himmlische Leckereien aus der Region vorgestellt wie „Baklavas“ ( Filo-Walnuss-Teirollen mit Zuckersirup) und vieles mehr.

Zypern_Callwey_Mönch

Und so geht es weiter, es folgen Reportagen über

  • Weinbauern,
  • Fischer,
  • Käserinnen,
  • Bäckerinnen die noch im Holzfeuer backen und
  • Pasta-Macherinnnen, die frische Pasta herstellen. Handgemachte frische Pasta gehört zur zyprischen Tradition und zur Herstellung treffen sich alle Frauen des Dorfes und der Nachbarschaft – ein wunderschöner Brauch. Denn so heißt es auf Zypern:

„Das Leben ist eine Mischung aus Magie und Pasta“ – wie wahr!!!

Zypern_Callwey_Pasta

Zypern kulinarisch – toll!

Auf 330 Seiten  – 4 cm Buchseiten – kulinarische und kulturelle Schätze, biblisch anmutende Naturaufnahmen, charakteristische Portraits, tolle Food-Fotos. Ein sehr gelungenes und schönes Buch, das Lust macht

  • zum Reisen (auch wenn es nur vom Sofa aus ist),
  • zum Kochen (wobei ich mir bei manchen Zutaten nicht sicher bin, ob ich die hier in Berlin auftreiben kann) und
  • zum Nachdenken über unser Großstadtleben. Mich haben die Fotos der weiten Landschaft und gegerbten Gesichter auf der einen Seite und der lachenden, sinnlichen und sehr modernen Großstadt-Jugend auf der anderen Seite sehr beeindruckt.

Zypern_Callwey_Jugend

Kulinarisches Reisen mit Kochbüchern

Ich befürchte, ich muss irgendwann von meinem Sofa aufstehen und schauen, ob es diese Insel wirklich gibt ;-). Wer jetzt Lust bekommen hat auf eine Reise nach Zypern – vom Sofa oder im Flieger – dem sei dieses Buch zur Einstimmung sehr empfohlen.

Zypern_Callwey_LandschaftundMacher

Zypern mag Honigeis-Parfait

Ich werde als erstes das Honigeis-Parfait probieren und schauen, ob es Franz Keller schafft, die zyprischen Aromen in meine Berliner Küche zu zaubern.

Zypern_Callwey_Honigeis

*Vielen Dank an den Callwey-Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensions-Exemplar. Selbstverständlich basiert meine Besprechung allein auf meiner persönlichen Meinung.

 * Bei den oben verlinkten Produkten handelt es sich um Affiliate-Links. Ich erhalte eine kleine Provision, falls Sie das Produkt kaufen. Für Sie als Käufer hat es keinen Einfluß auf den Preis, Sie zahlen dadurch nicht mehr! Mir ermöglicht es, die Kosten für diesen Blog, den ich mit großer Leidenschaft und viel Zeit betreibe etwas abzudecken. Auf meiner Seite finden sich nur solche Produkt Affiliate-Links, die ich selbst als empfehlenswert erachte.

 

 

 

 

Leave a Comment